Knieküchle selber machen

Knieküchle selber machen
6
Fertig in 

Faschingszeit, Krapfenzeit. Ob rund, gefüllt, oder wie bei uns ausgezogen, mit oder ohne Puderzucker, oder gerne mit buntem Zuckerguss, in dieser Zeit sind sie nicht wegzudenken.

Und so auch dieses Jahr habe ich mich an die Arbeit gemacht und Knieküchle (auch Küchle, Küchla oder Ausgezogene) zubereitet.

Zutaten

6 Portionen
  • 1 Würfel Hefe
  • 250 ml Milch
  • 500 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 5 EL Stroh-Rum
  • 1 EL Saure Sahne
  • 4 m.-große Eigelbe
  • 100 g Mandeln
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Abrieb 1/2 Zitronenschale

Zum Ausbacken

  • 1 Liter Rapsöl
  • 3 EL Butterschmalz

Füllung und fürs Bestreuen

  • 100 g Puderzucker
  • 100 g Marmelade
  • 1 Beutel Spritzbeutel

Küchenhelfer

  • 1 eine  oder einen Wok 
  • 1 Holzkochlöffel 
  • 1 Backunterlage (Silikon)
  • 1 Waage 
  • 1 Küchenmaschine 
  • 1 Schaumkelle 
  • 1 große Fleischgabel
  • 1 Rolle Küchenpapier
  • 1 kleines Sieb 
  • 1 Nudelholz
  • 1 kleines Schälchen (für das Fingeröl)
  • 1 kleinen Mixer

Vorbereitung

  1. Alle Zutaten, die aus dem Kühlschrank geholt werden, sollten am besten über Nacht Zimmertemperatur annehmen. Sprich, Eier, Butter, Sauerrahm, Hefe.
  2. Zutaten wie Milch, Mehl, Zucker, abwiegen/abmessen.
  3. Mandeln fein mahlen. 
  4. Eier trennen. 
  5. Die Butter sollte wachsweich sein.
  6. Den Wok auf die Herdplatte stellen und das Rapsöl eingießen, Butterschmalz erst zugeben, wenn das Öl heiß ist. 

Zubereitung

  1. Als Erstes wird ein Vorteig, sprich "Dampferl" hergestellt. Mehl in die Schüssel der Küchenmaschine gesiebt, eine Mulde bilden, etwas Zucker dazugeben. Hefe mit etwas lauwarmer Milch glattrühren, in die Mitte der Mulde gießen, mit etwas Mehl verrühren und mit einem Tuch abdecken. 10 Minuten gehen lassen. Die Hefe arbeitet, wirft Blasen.
  2. Die Maschine langsam anlaufen lassen, die restlichen Zutaten können eingearbeitet werden. 
  3. Sollte der Teig zu nass sein, so gibt man etwas Mehl hinzu, bis sich der Teig von der Rührschüssel löst. 
  4. Wieder abdecken mit einem warmen Tuch. Dieses Mal braucht er eine gute Stunde, um doppelt so groß zu werden. 
  5. Hat der Teig sein Volumen erreicht, wird er auf der Backunterlage nochmals kurz geknetet, und zirka 1 cm dick ausgerollt. 
  6. Mit einer Tasse oder Glas werden Kreise ausgestochen.  
  7. Bleiben Teigreste übrig, können auch Zöpfe geflochten werden. 
  8. Wieder mit einem warmen Tuch abdecken, nochmals 20 Minuten gehen lassen.
  9. Das Öl erhitzen, Vorsicht, es sollte nicht kochen. Das Butterschmalz zugeben. Richtige Temperatur ersieht man, in dem man einen Holzkochlöffel Stil in die Mitte stellt, bilden sich Bläschen um den Stil, hat das Öl die richtige Temperatur. 
  10. Nun wird es ein bisschen heikel, es braucht Fingerspitzengefühl.  
  11. Finger mit etwas Speiseöl (kleines Schälchen) befeuchten und nun die Teiglinge von der Mitte heraus ausziehen. Die Mitte sollte so dünn wie möglich sein und außen soll ein kleiner Rand entstehen. 
  12. In das heiße Öl legen, es gehen nicht mehr als 2 Stück in den Wok.
  13. Mit den Fleischgabeln wenden, das geht alles sehr schnell. 
  14. Auf Küchenpapier abtropfen und mit Puderzucker bestäuben. 

Am besten schmecken diese Knieküchle frisch, zum Kaffee.

Wenn sie auch nicht so perfekt sind, egal, wichtig ist, dass sie schmecken, unsere Nachbarn freuten sich.

Noch etwas zu dem Namen: Früher hieß es, dass die Frauen den Teig über die Knie gezogen haben, ob daran etwas Wahres dran ist, weiß ich nicht.

Viel Spaß beim Probieren wünscht Engelchen1 

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Feine Nuss-Schnecken – super einfach
Nächstes Rezept
Zimtknoten
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
5 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!