Pesto Nero - schwarzes Pesto
2

Pesto Nero - schwarzes Pesto

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Die Hauptzutaten des schwarzen Pesto (Pesto Nero) sind schwarze Oliven und Sardinen und was die Küchenvorräte gerade so hergeben.

Zutaten

  • 1 Glas (ca. 200 g Abtropfgewicht) schwarze Oliven
  • 1 Dose Sardinen in Öl
  • 1/8 L Gemüsebrühe (Pulver oder Würfel)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 8 trockene Tomaten
  • 1 TL Chiasamen oder Flohsamen (wegen der Sämigkeit, wenn man Brühe statt Öl nimmt)
  • 2-3 EL Walnüsse oder andere Samen
  • 1 reife Avocado

Zum Abschmecken:

Zubereitung

  1. Wasser für Gemüsebrühe heiß machen.
  2. Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
  3. Knoblauch, getrocknete Tomaten und Gemüsebrühpulver mit dem heißen Wasser übergießen und ziehen lassen (der Knoblauch ist so verträglicher und die getrockneten Tomaten werden weich).
  4. Oliven und Sardinen mit dem Öl in ein hohes Gefäß tun und mit dem Stabmixer pürieren, dabei nach und nach die Brühe dazugießen.
  5. Walnüsse und Chiasamen ebenfalls hinzugeben.
  6. Weiterpürieren bis eine geschmeidige Masse entstanden ist.
  7. Avocado halbieren und mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauslösen.
  8. Avocadomus unter das Pesto mischen.
  9. Mit Chili, etwas Ingwer, wenig Olivenöl und Aceto Balsamico abschmecken.

Olivenöl ist hier als Hauptbestandteil nicht mehr nötig, weil die schwarzen Oliven schon für genug Olivengeschmack sorgen, die Sardinen bereits in Öl schwimmen und für die nötige Flüssigkeit Brühe sorgt (vgl. Tipp „Besser bekömmliches Pesto“)

So richtig schwarz wird das Pesto nicht, dafür müsste der Anteil schwarzer Oliven größer sein. Vielleicht gibt es eine schönere Farbe, wenn man schwarzen Kaviar oder schwarze Algen statt der Sardinen nimmt. Aber nach diesem Rezept schmeckt es der ganzen Familie. Wir essen Pesto nicht nur zu Nudeln, sondern auch zu Kartoffeln oder Reis, oder auch aufs Käsebrot.

Dazu passt Pesto Verde aus Gemüseresten, z.B. aus Rucola und Lauch.

Wer Pesto lieber grün und traditionell mag, kann hier nachlesen: Pesto alla Genovese

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen