Rich Fruit Cake (Englischer Weihnachtskuchen)

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe das Rezept von einer Schottin und backe ihn jedes Jahr fürs Weihnachtsfrühstück.

  • 350 g Margarine
  • 350 g brauner Zucker
  • 6 Eier

Die Zutaten mischen und so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat - da brauner Zucker meist grober ist als weißer, dauert das ein bisschen.

  • 450 g Mehl
  • 4 EL Weinbrand oder Whisky (kann man glaube ich auch vertreten, wenn Kinder mitessen, wegen langer Backzeit)

unter die Margarine/Zucker/Ei- Mischung heben

  • 1 EL Zimt
  • 1/2 TL Nelken
  • 2 TL frisch geriebener Ingwer
  • 1/2 TL Kardamom
  • 400 g Rosinen
  • abgeriebene Schale einer Orange
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 100 g Zitronat
  • 100 g Orangeat
  • 125 g Belegkirschen, klein gehackt
  • 250 g grob gehackte Mandeln

Alles unter den Teig heben.

Eine Springform 28 cm mit Backpapier auslegen und einen hohen Streifen Backpapier innen an den Rand stellen, da der Kuchen noch aufgeht.

Der Kuchen wird bei 140 Grad Ober- und Unterhitze 3 Stunden lang gebacken, wobei man ihn nach der Hälfte der Zeit mit Alufolie abdecken sollte, sonst wird er zu braun.

Nach dem Backen bestreicht man den heißen Kuchen mit Aprikosenmarmelade und läßt ihn in der Form auskühlen. Fest in Alufolie wickeln und mindestens eine Woche durchziehen lassen.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


2
#1
16.11.11, 11:39
wenn man den Kuchen in einer Kastenform backt, hat man ein Früchtebrot und kann ganz ohne schlechtes Gewissen noch ein bischen Butter drauf streichen ... ist ja Weihnachten :o)
#2 jojoxy
16.11.11, 12:16
hihi und ich komm mir schon dekadent vor, wenn ich sahne drüber gebe ;)
#3 kreativesMaidle
16.11.11, 14:32
Klingt lecker, und wirklich 3 (?????) Stunden backen?
Ist der Alkohol das einzige Backtriebmittel also kein Backin oder so??
Danke für die Antwort.
#4 jojoxy
17.11.11, 11:49
ja 3 stunden, ist ja nur bei 140 grad, und kein triebmittel - da reichen alkohol und eier völlig aus.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen