Schäfchen-Muffins mit Marshmallows

Schäfchen-Muffins mit Marshmallows
3
Fertig in 

Die niedlichen Schaf-Muffins backe ich zu Ostern gemeinsam mit Kindern. Sie sind nicht zur eine schöne Dekoration auf dem gedeckten Kaffeetisch, sondern schmecken noch dazu super lecker.

Für die Muffins kann im Grunde jeder Muffin-Teig verwendet werden. Ob nun Schokoladen-, Zitronen- oder Bananen-Muffins, das Schaf aus Fondant passt zu den verschiedensten Sorten. Nur Blaubeer-Muffins sind nicht so geeignet. Sie sind meist zu feucht und der Kopf des Schafes hält nicht so gut. Weil Ostern ist, habe ich Karotten-Muffins gewählt. Sie gelingen immer und der Teig lässt sich, bis auf das Reiben der Karotten, schnell und unkompliziert herstellen.

Zutaten

12 Portionen

Für den Teig

  • 6 Eigelb
  • 6 Eiweiß
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • 400 g geriebene Haselnüsse
  • 400 g Karotten
  • 100 g Mehl

Für das Topping

  • 150 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • 250 g weißes Fondant
  • 1 Pck. kleine, weiße Marshmellows
  • 12 Zahnstocher
  • 24 Zuckeraugen

Schäfchen-Muffins herstellen – so geht’s

Schritt 1: Teig herstellen

Zuerst werden die Muffins gebacken. Wer keine Zeit hat, kann auch beim Bäcker welche besorgen. Für den Teig werden zunächst die Karotten geschält und fein gerieben. Dann werden die Eier getrennt. Die sechs Eigelb, ein Päckchen Vanillezucker, den Zucker und eine Prise Salz mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, bis eine gelbe, cremige Masse entsteht. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit den Karotten und Haselnüssen in den Teig rühren. Dann die sechs Eiweiß zu Eischnee schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.

Schritt 2: Muffins backen

Den Teig auf zwölf Muffin-Förmchen verteilen und bei 160° C Umluft auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten backen. Wenn man mit einem Holzstäbchen in den Teig sticht und keine Reste am Holz kleben bleiben, sind die Muffins fertig.

Schritt 3: Köpfe der Schafe formen

Während die Muffins auskühlen, können die Köpfe der Schäfchen aus Fondant geformt werden. Von dem Fondant ca. 2,5 Zentimeter breite Streifen abschneiden und diese in 4 Zentimeter lange rechteckige Stücke zerteilen. Die Masse zu einem ovalen Kopf kneten. Die Augen in die Zuckermasse drücken und mit einem Essstäbchen zwei Nasenlöcher eindrücken. Kleine Ohren formen und oben am Kopf des Schafes befestigen. Wer kein Fondant hat, kann alternativ auch Marzipanmasse verwenden.

Schritt 3: Zuckerguss herstellen

Ein Eigelb zu Eischnee schlagen und dann 150 g Puderzucker zufügen und mit dem Mixer glattrühren. Diese Masse gleichmäßig auf den Muffins verteilen.

Schritt 4: Schafskopf mit einem Zahnstocher befestigen

Da der Schafskopf etwas schwer ist und deshalb vom Zuckerguss rutschen kann, wird er zur Sicherheit mit einem Zahnstocher befestigt. Den Zahnstocher am vorderen Rand des Muffins in den Teig stecken und dann den Schafskopf darauf befestigen.

Schritt 5: Marshmallows ankleben

Zum Schluss werden weiße Marshmallows möglichst dicht nebeneinander auf dem Zuckerguss verteilt und etwas angedrückt. Da sie sehr leicht sind, haften sie sehr gut auf der klebrigen Zuckermasse.

Fertig sind die Osterschafe. Dann guten Appetit und schöne Ostern!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Gefüllte Muffins mit Blätterteig und Royal-Füllung - herzhaft
Nächstes Rezept
Vielfältiges Muffin-Rezept
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
4 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!