Sitzpolster reinigen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Alle Familienväter kennen das Phänomen:

Nach der Urlaubsreise soll das Auto mit einer Grundreinigung wieder auf Vordermann gebracht werden. Aber da sind diese undefinierbaren Flecken auf der Rückbank. Sicher haben die Kinder wieder herumgesaut, obwohl man sie ja mehrmals gewarnt hat.

Nein, Schokolade ist es nicht. Orangensaft? Kirschsaft? Senf? Mayonnaise? Warte mal, hatte unser Kevin nicht vor 2 Wochen Nasenbluten? Ja, super, wie soll ich denn nun Blut aus dem Sitz herausbekommen? Mein Gott, hier auf dem Boden ist ja auch noch etwas....

Unterbrechen wir kurz an dieser Stelle... In 99% aller Fälle, würde der Vater nun in den Baumarkt fahren und sich Fleckentferner, Reinigungslösung, Polsterschaum und diverse Schwämmchen für 15 bis 20 Euro besorgen.

Und dann würde er einsprühen, nass machen, einreiben, wieder einsprühen und würde das Blut, was er eigentlich aus dem Sitz entfernen will, immer weiter in den Sitz hineinreiben. Und am späten Nachmittag wäre evtl. sogar damit beschäftigt, die unvermeindlichen Wasserränder von der Fleckenprozedur nachzubehandeln.

All die wertvolle Zeit und Geld kann man sich nun sparen, denn es gibt einen faszinierenden neuen Weg, Blut, Salatöl, Senf, Dreck, Kirschsaft, Schokoladenflecken und sogar Sperma (soll ja auch vorkommen) aus Sitzpolstern, Autoteppichen und vom Kunststoff zu entfernen: man bestrahlt die Sitzpolster mit Eis, genauer gesagt mit minus 79 Grad kaltem Kohlensäureschnee. Der Kohlensäureschnee vergast beim Aufprall, versprödet nur die Verschmutzung (nicht das Polster) und löst sie vollständig auf. Der Sitz ist lediglich für 1 bis 2 Minuten kondenskalt, kann aber danach sofort wieder benutzt werden. Die Reinigung eines ganzen Sitzes dauert weniger als 2 Minuten und kostet ab 4,-- Euro.

Es gibt Firmen in Deutschland, die sind darauf spezialisiert und ich habe sogar von einer Firma gehört, bei der man das Eisstrahlen selbst durchführen kann. Einfach mal in eine Suchmaschine eingeben.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1 mellileinchen
11.8.12, 17:23
Wo gibt es den Kohlensäurespray ?
2
#2 Rollmops
12.8.12, 11:12
Was für ein Supertip.... Da fahr ich also erst einmal 50km, um dann für 4.- oder mehr Euronen einen Fleck entfernen zu lassen. Ne, dann lieber eine Decke unter die Kinder gelegt und nach dem Urlaub Decke und Flecken in die Waschmaschine.
1
#3 sokoban
12.8.12, 13:03
Generell funktioniert diese CO2-Reinigung im gewerblichen Bereich sehr gut. Aber für den privaten Bereich ist es, zu einem sehr umständlich einen Dienstleister zu finden, und unter anderem ist dieses Verfahren auch sehr teuer.
#4 MuttiMaria
4.9.12, 11:08
Super! Habe mir letzte Woche auch einen flachbildschirm gekauft, muss nun gleich meinen Mann sagen dass er ihn bitte auch an die Wand hängen soll
#5 Markus1970
6.9.12, 18:43
Gibt es das nicht in irgendeinem Onlineshop? Dann würde ich das mal ausprobieren. Hört sich ja nicht wirklich schwierig an.
Aber - ich habe Teilledersitze. Nicht, dass das Leder oder die Textilfaser daneben spröde wird und bricht / reisst...
#6 Markus1970
6.9.12, 18:45
@MuttiMaria: Falscher Thread?
#7 selyüc
13.9.12, 19:01
Ich kenne da eine Firma hmmmm..die heisst glaube ich polster proper. Die reinigen auch polster und kriegen flecken raus sah nacher wie neu aus. Weiss ich vom bekannten die sich ihr Couchgarnitur reinigen lassen haben. Und wie ich weiss, brandlöcher ob auf leder oder Stoff ist auch kein problem.
#8
22.2.16, 07:16
und wo bekommt man so einen Kohlesäureschnee????????????????????

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen