Statt Brot als Unterlage für Häppchen: Zucchini oder Möhrenscheiben

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man schneidet eine ziemlich dicke Möhre oder Zucchini in 5 mm Scheiben oder Längsstreifen und lässt sie zwei Minuten in kochendem Salzwasser, dann auf einem Sieb abspülen mit kaltem Wasser.

Jetzt schneidet man mundgerechte Rechtecke oder Kreise daraus, und belegt sie wie man Toastbrot belegen würde, oder Cracker.

Z.B. ein wenig Majo, ein Stückchen grünen Salat, ein, zwei Shrimps. Oder dünn Tomatenmark auf Zucchini, darauf eine Salamischeibe, darauf ein kleiner Pilz. Möhrenscheibe mit Creme fraîche, ein Schinkelröllchen und ein winziges Gürkchen obendrauf.

Zucchini mit Senf, Rucola und Käsewürfel.

Das geht natürlich auch mit Paprika , Kohlrabi, Gurke... was euch einfällt. Die Gurke nicht blanchieren, wird matschig!

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen