Strom sparen im Haushalt

Strom sparen im Haushalt

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Strom sparen im Haushalt, u. a. mit dem Teppichdackel / Teppichkehrer.

Schieben statt saugen

Wer eine Wohnung mit Teppichboden hat, muss regelmäßig saugen. Das verbraucht sehr viel Strom! Ein Spartipp: statt Staubsauger manchmal den „Teppichdackel“ durch die Wohnung schieben. Das ist ein Bodenkehrer im Handbetrieb. Er hat 4 Einstellungen von glatt bis Hochflor. Er läuft auf 4 Rädern und daneben sitzen rotierende Bürsten. 2 Behälter fangen Schmutz und Staub auf. Die klappt man auf und schüttet den Inhalt in den Mülleimer. Spart Strom und Müllbeutel!

Auf Teppichboden verzichten

Parkettboden, Linoleum oder Kork sind auch schön. Der Vorteil: keinerlei Stromverbrauch bei der Reinigung! Wer es gemütlich liebt, kann Webteppiche hinlegen. Sie sind leicht und man kann sie ausschütteln – in der trockenen Badewanne oder im Keller, wo man den Staub mit dem Handfeger aufsammelt. Wenn sie sehr verschmutzt sind, kommen sie in die Waschmaschine. Ich habe im Wohnzimmer sogar einen großen Webteppich (1,50 m x 2,30 m). Vom Gewicht her gut zum Tragen. Zum Waschen muss er nämlich in den Waschsalon. Das kostet natürlich, aber so sauber wird ein Teppichboden nie!

Geräte mit Standby-Betrieb vom Netz abschalten

Natürlich sollten wir jedes Stand-by-Gerät nach Gebrauch völlig vom Stromnetz trennen. Also Steckdosenschalter mit Kontrolllampen benutzen, wenn stromfressende Netzteile und Geräte heimlich Strom verbrauchen. Auch Waschmaschine und Kaffeekapsel-Maschinen und Kaffepad-Maschinen sind nach Betriebsende im Stand-by-Betrieb!! 

2 Spar-Tipps meiner Oma

  • Mit Körperwärme die Wäsche bügeln: Bettbezüge, Bettlaken, Handtücher klein zusammenfalten und einzeln auf den Stuhl legen. Man setzt sich drauf und nach einer Weile ist das Teil wunderbar glatt. Bügeleisen verbrauchen nämlich sehr viel Strom.
  • Gebrauchtes Geschenkpapier von der Rückseite glattbügeln - mit Butterbrotpapier oben drauf.
Von
Eingestellt am

36 Kommentare


15
#1
2.11.15, 22:54
Prima Tipp! Vati sitzt sich ab sofort sein Oberhemd selbst glatt. Mutti bügelt stattdessen das Geschenkpapier... :-D
7
#2
2.11.15, 23:07
man kann auch alles uebertreiben
8
#3
2.11.15, 23:30
Als die Dinger auf den Markt kamen, hatte meine Mutter auch so ein Teil haben wollen.
Das haben wir ganz schnell im Keller verschwinden lassen. Richtig sauber wird es nämlich nicht. Nach 4 hin und her fiel beim 5. Mal schon etwas wieder aus dem Behälter raus.
Staubsauger ist eben gründlicher....;-)))
Da der Staubsauger auch nur zum Zweck eingesetzt wird und nicht stunden- oder tagelang im Dauereinsatz ist, hält sich das mit dem sparen wohl in Grenzen.
2
#4 sabinekaper
3.11.15, 02:02
so ein Teil hatte ich auch mal, wer nur kurz einige Fussel vom Teppich wegrollen will okay doch sauber macht so ein Kehrer nicht. Den habe ich auf dem Flohmarkt wieder verkauft, bringt ja nichts.
7
#5
3.11.15, 05:41
Ich würde getrost die obingen Tipps vergessen. Der Standby Verbrauch wurde extrem gesenkt über die letzten Jahre. Inzwischen kann man diskutieren, ob die Zusatzschalter noch ökologisch sinnvoll sind. Ausnahme: alte Computer z.B. haben durchaus noch einen bendenkenswerten Standby Verbrauch, oder der uralten VHS Videorecorder, der nicht weggeworfen werden darf...

Staubsauger werden überbewertet im Verbrauch (die Wattangabem auf den Verpackungen sind sowieso meistens Fake und viel zu hoch). Je nachdem, wie oft man saugt.
Potential ist immer da, wo Wasser heiss gemacht wird. Wer mit Strom Warmwasser erwärmt, hat hier viel Spielraum (kürzer Duschen oder am besten gleich mit Kaltwasser ;-) )
Beim Rest ist immer weniger zu holen. Und wer es ernst meint, muss nachmessen.
1
#6
3.11.15, 06:30
...Umstellung auf LED-Licht, aber konsequent bei ALLEN Lichtquellen, sonst lohnt's nicht.
5
#7
3.11.15, 07:55
Also ich habe auch so einen Teppichkehrer und nutze den sehr gern, um groben Schmutz wegzubekommen. Aber nicht zum Grundreinigen wie beim Staubsaugen, sondern DAVOR - das hilft auf jeden Fall, Staubbeutel zu sparen, die ganz schön teuer sind! Denn der ist dann lange nicht so schnell voll! Und wer Katzen und Kinder im Haus hat, der weiß, wie viel die ins Haus schleppen...und auch unterm Esstisch, wenn da die ganzen Brotkrümel liegen, lässt sich so ein Kehrer gut verwenden.
3
#8
3.11.15, 08:31
Zerobrain Zitat: "Ich würde getrost die obigen Tipps vergessen". Das ist so nicht richtig! Die meisten Haushalte in Deutschland haben alte Geräte. Bei Frag-Mutti gibt es Mitglieder, die mit Strom-Mess-Geräten ihren Verbrauch gemessen haben. Sie waren entsetzt wie hoch der war - sogar bei KaffePad-Maschinen! Lieber Zerobrain, so einfach ist die Sache nicht.
#9
3.11.15, 08:57
Hiermit möchte ich meinen eigenen Komentar ergänzen. Es muss heißen: "...die mit Strom-Mess-Geräten den Standby-Verbrauch ihrer Geräte gemessen haben". ...
#10
3.11.15, 10:15
@gundula

kichern ...
1
#11 Anemonne
3.11.15, 13:02
Ab in den Keller mit dem Ding,od.gleich ganz entsorgen.Wir hatten auch mal so ein Ding
als wir noch Kinder waren.Kannste wirklich vergessen,wie Kampfente schon schrieb.
4
#12
3.11.15, 13:04
Teppichkehrer waren nie als Ersatz für den Staubsauger gedacht, nur als Ergänzung. Glatte Böden - ich habe Laminat - saugt man zweckmäßigerweise auch regelmäßig, mit einer Borstendüse. Dann muss man viel seltener "nebelfeucht wischen", wie es so schön heißt.

Alte Geräte, die noch einwandfrei funktionieren, sollte man, wenn es nur um die Stromkosten geht, unbedingt weiter benutzen. Bis sich der Neukauf wirklich ausgezahlt hat, dauert es Jahre, sogar viele Jahre. Also eine "Milchbrötchenrechnung". ;-)
6
#13
3.11.15, 13:11
Noch was: Die Bügeltipps im Tipp kann ich nur vom Prinzip her nachvollziehen. Bettwäsche usw. muss man nicht "glattsitzen", es genügt, sie ungebügelt zusammenzufalten. Wenn Schwiegermutter die Stirn runzelt, Bügeleisen in die Hand drücken! ;-)
Jeden Tag werden Millionen von Hemden gebügelt, die am Körper wie von Zauberhand glatt geworden wären. Ich spreche aus Erfahrung, aber man glaubt mir einfach nicht - seufz!.
#14 Anemonne
3.11.15, 13:39
sowas würde ich meiner Schwiegermutter nicht zumuten auch noch die Bettwäsche selber zu
bügeln,wenn Sie zu Besuch da wäre.Finde es echt ein starkes Stück,auf so eine
Überlegung komme ich erst gar nicht.
3
#15
3.11.15, 14:01
Hast du das "Zwinker-Smiley" nicht bemerkt? Sollte heißen: "Ich lege keinen Wert auf gebügelte Bettwäsche, aber wenn du sie unbedingt 'ordentlich' haben willst . . ."
2
#16
3.11.15, 15:26
Ich finde die Idee sehr lustig, Wäsche glatt sitzen.
Ist mir auch noch nicht in den Sinn gekommen und heute gibt es doch kaum noch Bettwäsche die gemangelt werden muss, damit sie schön glatt ist.
Denn das einfache Bügeln, ist nur Knochenarbeit und richtig glatt wird sie dann nicht.
Und wenn Schwiegermutter mault, weil die Bettwäsche nicht glatt genug ist, dürfte sie auch selbst bügeln.
1
#17
3.11.15, 19:27
Ich wollte vor Jahren auch unbedingt so einen Leifheit Teppichdackel in Erinnerung an meine hausfraulichen Anfänge haben. Allerdings taugte er nicht viel: Ecken bekommt man damit nicht sauber, oft verliert er, was er gerade erst aufgebürstet hat und für Hochfloorteppiche ist er völlig ungeeignet.

Bettbezüge glattsitzen? Ich weiß nicht.......und die Reißverschlusskante bzw. Knopfleiste? Vielleicht habe ich einfach nicht genug Muße, so lange zu sitzen, bis das alles ordentlich glatt ist oder ich hab nicht so ein heißes Fahrgestell ;o))

Schönes Geschenkpapier kostet mittlerweile in Euroläden nur noch 49 Cent pro Rolle und da ist der Stromverbrauch fürs Bügeln bestimmt höher. Will man Müll vermeiden, packt man Geschenke in Geschenktüten: Die können dann immer weitergegeben oder anderweitig genutzt werden.

Wichtig ist aber der Stand-by-Tipp!
Eine ausschaltbare Steckerleiste für alle Geräte rund um PC und TV ist empfehlenswert.
3
#18
3.11.15, 20:09
Ich kann mich noch erinnern, dass meine Eltern hatten auch mal so ein Teil hatten.

Ich persönlich müsste so ein Gerät allerdings nicht haben. Den Boden damit vorzureinigen, um ihn anschiessend doch noch staubsaugen zu müssen, macht für mich wenig Sinn.
1
#19
4.11.15, 07:58
@bollina: Der sinn ergibt sich dadurch, dass bei grobem Dreck der Staubbeutel nicht so schnell voll ist. So ein Beutel kostet immerhin auch ca 1€.
1
#20 comandchero
4.11.15, 09:35
Den Begriff "Teppichdackel" kannte ich bisher nicht. Ich habe auch so einen mechanischen Kehrer und er kommt immer dann zum Einsatz, wenn ich meine Mitbewohner nicht stören möchte, der Teppich aber voller Krümel und Fussel ist. Er funktioniert wirklich gut. Aber 1x in der Woche muss der elek. Sauger ran, anders geht es nicht.
Sich auf die Wäsche zu setzen kannte ich bisher nicht, finde ich aber auch ganz gut.
1
#21 mayan
4.11.15, 13:03
Ich nehme den Besen (den mit Schaumstoff) für meine Laminatböden. So sauber werden die mit dem Staubsauger nicht, und ich habe einen guten! Die Teppiche bürste ich vor dem Fegen ab.
Natürlich eignet sich das nur, wenn man wie ich Laminat und Teppichbrücken hat, das ist mir schon klar.
Früher habe ich jeden Tag gesaugt, heute einmal die Woche. Angefangen habe ich damit aber nicht wegen der Stromersparnis, sondern wegen der Affenhitze diesen Sommer. Die Hitze vom Staubauger war mir einfach zu viel.
1
#22 comandchero
4.11.15, 13:14
@mayan: Für Zwischendurch oder wenn es sehr heiß ist, wie du schon sagtest, ist das Teil super. Und der kriegt wirklich fast alles weg, wenn nicht gar alles. Ich benutze ihn auch lieber auf Teppichböden, auf glatten Böden macht das eher wenig Sinn, es sei denn, man hat ihn gerade in der Hand, dann kann man auch gleich alle Böden damit säubern.
3
#23
4.11.15, 13:21
@mayan: Täglich saugen? Würde mir im Traum nicht einfallen. Mit der breiten Bürstendüse kann ich, wenn sich "genug" Staub angesammelt hat, diesen viel effektiver beseitigen als mit dem Besen. Von Schaumstoffbesen halte ich sowieso nichts.

Auf jeden Fall sollte man vor dem Wischen saugen, dann ist DER Dreck schon mal weg und muss nicht ins Wischwasser.

Man sollte nicht vergessen, dass all die schönen elektrischen Geräte erfunden wurden, um die Arbeit zu erleichtern. Pfennig - äh Centfuchserei finde ich daher auf diesem Gebiet weniger angebracht.
#24
4.11.15, 14:15
Der Kehrdackel taugt echt nichts,
im Teppich drin sitzt der wirkliche Schmutz, und den sieht man nicht.
Deshalb kommt für mich absolut kein Teppich infrage.

Und für kleine Stellen wie Krümel zwischendurch habe ich einen Li-Ionen-Handstaubsauger, den muss ich alle paar Wochen mal aufladen. Enorm, wie lange der saugen kann. Das kostet doch kaum was. Da gibt's andere Sachen, die wirklich Strom fressen.

Wäsche glatt sitzen - nein, also dann lieber ungebügelt glattstreichen und immer unter den Stapel. Das klappt nämlich nicht, es sei denn man halt einen rechteckigen Po :-) oder sitzt auf dem Tisch oder dem Boden, sonst drückt es eingesessene Plisseefalten.
#25 Stormanus
4.11.15, 14:19
es gibt schon ganz lange Staubsauger ohne teure Beutel. Entleeren ganz einfach und ohne viel Dreck.
1
#26
4.11.15, 16:31
Unser Teppichdackel steht schon seit Jahren unbenutzt in der Ecke, er war eine Fehlinvestition.
Ein ziemlich einfacher Trick, um nicht ganz so viel Schmutz ins Haus zu bekommen, ist, am Eingang die Schuhe stehenzulassen und im Haus nur in Hausschuhen oder auf Strümpfen zu gehen.
Und Bettwäsche habe ich fast noch nie gebügelt, nur in den ersten Jahren, wenn meine Schwiegereltern zu Besuch kamen. Später haben sie sich an meine ungebügelte Bettwäsche gewöhnt und sind trotzdem gerne gekommen!
4
#27
4.11.15, 16:45
Ich nehme immer die Bettwäsche, die unter den darauf gestapelten Garnituren lag. Durch den Druck der darauf liegenden Wäsche ist sie dann fast glatt geworden. Wenn man einmal darin geschlafen hat, ist auch gebügelte Bettwäsche nicht mehr knitterfrei :-)
#28 mayan
4.11.15, 17:58
@Spectator: Ich nehme an, du bist alleine - wir sind 6 Personen, dazu ein Pflegehund, drei Meerschweinchen, ein Kaninchen und zwei Wellensittiche.
Ich MUSS täglich saugen, sonst wird es eklig. Nicht weil's ein Hobby von mir ist. ;)
Und ums Sparen geht es mir nur zweitrangig. Der Schaumstoffbesen entfernt die vielen Haare und Federchen viel effektiver als jeder andere Besen und auch der Staubsauger.

@Drachima: so wie du mach ich das auch mit der Bettwäsche. Ich bügle überhaupt nur, wenn es gar nicht anders geht.
#29
4.11.15, 20:52
@Drachima # 27:

Knitterfrei nicht, aber irgendwie sieht sie trotzdem "gebügelter" aus.

Und in gebügelter Bettwäsche schlafe ich einfach besser ;--)

Ich habe 2 Damast-Garnituren, die ich sogar noch zum Mangeln bringe.
#30
4.11.15, 20:53
Ich nehme einen ganz normalen Besen für die glatten Böden sowieso und für groben Schmutz auf dem Teppichboden. Die Feinarbeit leistet dann der Staubsauger, vor allem in den Fugen von den Dielenböden, in Ecken und an den Kanten von Möbeln entlang. Da ist der Besen nicht so gründlich und der Teppichdackel kommt gar nicht hin.
Ganz viel spare ich beim Bügeln. Da achte ich schon beim Kaufen drauf, dass die Blusen, Hemden und Tücher entweder bügelfrei sind oder im Knitterlook. Dann kommen sie gleich nach dem Waschen auf den Bügel, werden glatt gezogen und das Bügeleisen bleibt im Schrank.
Beim Heißwasser kann man auch sparen. Bei uns haben nur 2 von 4 Wasserhähnen heißes Wasser, einer davon ist an der Spüle in der Küche. An den anderen wäscht man (sich) eben kalt.
1
#31
5.11.15, 21:41
Ich bügele meine Bettwäsche auch, und das sogar gerne. Fühle mich einfach wohler darin. Ungebügeltes hat -für mich zumindest - etwas Schlampiges. Auch Geschirrtücher werden gebügelt. Sieht auch einfach ordentlicher aus. Obwohl ich eigentlich gar kein Ordnungsfanatiker bin, eher faul und bequem bin. Aber Gebügeltes sieht einfach besser aus wenn ich den Schrank aufmache.
4
#32
5.11.15, 22:08
Ich gestehe dann ein, dass ich wohl sehr schlampig bin.
#33
5.11.15, 22:11
So einen Teppichdacke hatten wir auf dem Campingplatz und da war er ein Segen. Ständig war wieder Dreck auf dem Teppich, das war schon nervig, vor allem wenn wir auf dem Teppich ja auch barfuß laufen wollten. Da war mal schnell das Teil rausgeholt und drüber gerollt, fertig. Den Staubsauger hervorzuholen etc, wäre mir zu aufwendig gewesen.

Bettwäsche glatt sitzen ist nicht mein Ding. Ich liebe frisch gebügelte Wäsche.
1
#34 DanaD
1.1.16, 19:46
@zumselchen: hab in die hose gemacht; lachkrampf bekommen... !!!!! ;.)
1
#35 DanaD
1.1.16, 19:49
@Spectator: ich glaube dir !!!!!
1
#36
1.1.16, 23:07
@DanaD: Freut mich, gern geschehen! :-)

@all: Love your laughing! :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen