Der Teig von diesem Rezept reicht für ungefähr 45 Waffelkekse, die sich in einer Keksdose gut halten.
7

Waffelkekse selber backen

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Gesamt

Mmh, die sind einfach lecker und schmecken auch im Sommer zu Vanilleeis. Das Rezept geht schnell und Kinder helfen gerne mit.

Das Rezept ist ähnlich wie ein Waffelteig nur ohne Milch und mit weniger Eiern. Die fehlenden Zutaten sorgen dafür, dass anstelle von weichen Waffeln knusprige Kekse entstehen.

Zutaten

  • 80-100 g Zucker (nach Geschmack)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • Schale einer halben Biozitrone
  • 125 g Butter
  • 250 g Weizenmehl
  • Puderzucker

Zubereitung

Für den Waffelteig werden 80 g Zucker, Vanillezucker und ein Ei in einer Rührschüssel mit dem Mixer schaumig gerührt. Ich verwende nur 80 g Zucker. Das reicht völlig aus, besonders wenn zum Schluss Puderzucker über die Kekse gestreut wird. Wer es süßer mag nimmt entsprechend mehr Zucker.

Dann kommen 125 g Butter oder Margarine dazu. Ist das Ganze gut verrührt, werden erst die abgeriebene Zitronenschale und dann nach und nach das Mehl hinzugefügt.

Zum Schluss mit der Hand den Teig kneten und in zwei gleich große Teigrollen formen. Die werden in Frischhaltefolie verpackt und kommen für ca. 15 bis 30 Minuten in den .

Wer gleich backen möchten, kann auch sofort loslegen. Der Teig könnte zum Bearbeiten dann nur etwas klebrig sein.

Das Waffeleisen erhitzen, von den Teigrollen mit einer Gabel zwei Zentimeter lange Stücke abstechen, noch einmal teilen und daraus zwei Kugeln formen. Fünf Kugeln auf das Waffeleisen legen und die Kekse goldgelb backen.

Wer mag, kann die fertigen Kekse noch mit Puderzucker bestäuben. Der Teig reicht für ungefähr 45 Waffelkekse, die sich in einer Keksdose gut halten.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

31 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter