Fragt ihr euch das auch manchmal, welches Obst und Gemüse im Juli Saison hat? Das ist manchmal ganz schön verwirrend. Hier könnt ihr es nachlesen.

Welches Obst und Gemüse hat im Juli Saison?

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Welches Obst und Gemüse hat im Juli Saison? Diese Frage habe ich gestern den jungen Teilnehmern eines Coachings gestellt. So wirklich kannten sie sich nicht aus.

Vielleicht gibt es die ein oder andere Person, hier bei Frag-Mutti, der es auch so geht. Deshalb gibt es von mir heute eine kleine Übersicht der bekanntesten Obst- und Gemüsesorten, die im Juli Saison haben. Natürlich hat meine Liste keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb freue ich mich auf eure Ergänzungen.

(Einheimische) Gemüsesorten:

(Einheimische) Obstsorten:

  • Äpfel
  • Aprikosen
  • Brombeeren
  • Erdbeeren
  • Heidelbeeren
  • Johannisbeeren
  • Süßkirschen
  • Sauerkirschen
  • Mirabellen
  • Pflaumen
  • Preiselbeeren
  • Stachelbeeren
  • Weintrauben

Und denkt dran, am besten regional und saisonal zu essen. Schont die Umwelt und den Geldbeutel.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


6
#1
5.7.17, 18:25
Schöne Liste, danke dafür. Bei Äpfeln z.B. muss man aber differenzieren: Viele Sorten werden erst im Herbst geerntet, und man bekommt jetzt Äpfel vom Vorjahr, die bei 1° bis 4° die ganze Zeit gelagert wurden. Das ist sehr energieintensiv, weshalb die gleichen Äpfel aus dem Import ökologisch besser sein können, auch in Punkto Vitamingehalt.
2
#2
5.7.17, 18:50
Vielen Dank @Skudder für deine Ergänzung.👍 Du hast voll und ganz recht. Ich habe mir vorgenommen eine solche Liste auch für die kommenden Monate zu erstellen, dann achte ich darauf, mehr ins Detail zu gehen.
1
#3
6.7.17, 12:36
Den Tipp finde ich richtig nützlich! Einheimisches, saisonales Obst und Gemüse ist viel billiger und frischer als importiertes. Blumenkohl um diese Jahreszeit hätte ich nicht gedacht. Wieder was dazu gelernt. Danke!  
#4
6.7.17, 14:24
@ebenich freut mich, dass der Tipp dir gefällt. Ja verrückt nicht wahr? Manchmal denkt man, etwas sei ein Herbst- oder Wintergemüse, dabei ist es das gar nicht.
1
#5
6.7.17, 14:39
@Frollein Vogel: Bei Kohl denke ich immer an Winter. Aber Brokkoli, beispielsweise, habe ich selbst im Garten und der ist bald reif! Ich freue mich schon drauf. Jammi 😋
#6
6.7.17, 17:04
@ebenich stimmt, ging mir auch so. Rotkohl zum Beispiel, gab es zu Hause immer nur im Winter. Regelmäßiges Einkaufen auf dem Wochenmarkt hat mich eines Besseren belehrt, weshalb ich ihn in der Zwischenzeit nicht mehr nur im Winter esse. Sondern jetzt, wenn er Saison hat, zum Beispiel als Salat.
2
#7
6.7.17, 22:21
Der Rotkohl ist ein echtes Herbst/Wintergemüse.
Eigentlich kann man ja alles - das ganze Jahr über kaufen. Ich betrachte das als nicht sinnvoll und versuche saisongerecht einzukaufen.
Pflaumen und Preiselbeeren sowie Weintrauben gibt es auch erst im Herbst. Was ich vermeiden will - ist jetzt Ware aus Südafrika einzukaufen, die 3x so teuer sind aufgrund der Distanz und der Lieferkosten. Aber schöne Früchte sind es natürlich.
6
#8
26.7.17, 17:55
Anmerkung der Redaktion:
In diesem Tipp wurden ein paar Rechtschreibfehler korrigiert. Sämtliche Kommentare, die sich darauf bezogen, wurden daraufhin gelöscht, da sie sich erübrigt haben.
#9
26.7.17, 21:34
Gute Idee aber meine Kirschen sind schon weg und die trauben und Apfel leider erst  im September und wie schon geschrieben Rotkohl auch bei mir erst imSeptember Oktober trotztem mach weiter es giebt ja Sorten die andere reifezeit haben kann ich mir gut Denken
3
#10
26.7.17, 22:35
Prima, die Rechtschreibung ist weg, bleibt der "Tipp". Er wird bis jetzt ja ziemlich gut bewertet, aber die Liste stimmt doch überhaupt nicht. Trauben und Pflaumen sind im Juli noch nicht reif, und, ja, die Süßkirschen sind schon weg. Ich weiß auch nicht, ob jemand wirklich schon Rotkohl ernten kann. Woher hast Du die Liste, Frollein Vogel?
#11
26.7.17, 22:41
"Der Rotkohl... ist ein typisches Wintergemüse, wird im Frühjahr gesät oder gepflanzt und im Spätherbst geerntet" (Wikipedia)
2
#12
26.7.17, 22:52
@reven0216, @schwarzetaste: Komisch, dass euch diese Einwände nicht schon vor der Rechtschreibdiskussion eingefallen sind.
Erst nachdem sich jetzt niemand mehr an der Rechtschreibung hochziehen kann, werden andere "Anker" gesucht?
Schon seltsam...
#13
27.7.17, 00:37
Vielleicht ist ja der Kalender von Bernhard doch genauer. Übrigens,  mein erster Kommentar ist auch gleich mit weg , ist aber nicht so schlimm . War ja auch nur ein Hinweis .
2
#14
27.7.17, 06:52
@schwarzetaste: Bravo.
Das ist auch mein Gefühl, meine Meinung.
Wenn aus dem eigenen Rezeptbüchlein abgeschrieben und hier eingestellt wird ist das eine Sache. Wird teils mit großer Begeisterung angenommen und abgehandelt.
Solche Art Listen bekommt man überall her.
Da braucht es  < Pardon > keine Abhandlung in FM.
Pure Zeitverdödelei und schon kommt man sich auf die Schippe genommen vor.
Nix für ungut und rundum recht schönen guten Morgen.
( bei uns blinzelt nach Dauerregen die Sonne )
#15
27.7.17, 07:25
@Jeannie: Was willst Du jetzt sagen? Mobbing? Keine Sorge! Die Einwände (die berechtigt sind, oder?) kamen auch schon vorher (siehe auch #5, #7), sind aber untergegangen und inzwischen teilweise mitgelöscht.
@Schnuff: Könntest Du die Liste von Bernhard vielleicht nochmal verlinken? Danke!
1
#16
27.7.17, 08:11
@cahumi: Hier gibt es unglaublich viele "Abhandlungen" und "pure Zeitvertrödelei". Weniger durch Tipps, viel mehr durch völlig unnötige, oft überraschend gehässige Kommentare. 
Schade, daß dadurch die tolle Idee der FM-Macher mehr und mehr zur Hinterhof-Keiferei verkommt. 
1
#17
27.7.17, 09:10
@Frollein Vogel: Vielen Dank für den Tipp! Es wäre ganz toll, wenn Sie auch Listen für alle Monate des Jahres erstellen könnten. Natürlich nur, wenn es nicht zu viel Arbeit macht. :-)
1
#18
27.7.17, 09:12
@schwarzetaste: https://www.frag-mutti.de/saisonkalender-fuer-obst-und-gemuese-a24124/

Ich habe solche Listen in meinem Schweizer Kochbuch von 1935. Da ist allerdings eine Übersicht für das ganze Jahr. Ob das für Deutschland jetzt noch gilt, keine Ahnung, denn ich gucke selten drauf. Beim Einkauf achte ich auf regionale Früchte,  gönne uns aber auch Bananen oder Ananas und im Winter auch Zitrusfrüchte, die hier eh nicht wachsen.

Klar kann man viele Infos, die man auf FM findet, woanders auch und vielleicht auch besser finden. 
Aber hier hat jemand eine Bildungslücke erkannt und versucht zu schließen, einen netten Denkanstoß und Anlass zum Meinungaustausch gegeben, dafür habe ich ihr 5 Sterne gegeben.
#19
27.7.17, 20:03
@Mafalda: Dankeschön!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen