Würzige Mandel-Elisenlebkuchen

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Lebkuchen enthalten kein Mehl, nur gemahlene Mandeln. Sie sind schnell zubereitet und können ohne Trockenzeit gebacken werden.

Zubereitung

5 mittelgroße Eier cremig rühren

300 g Zucker zugeben

500 g Mandeln mit Schale mahlen (oder Fertigprodukt) und zusammen mit 1 Messerspitze Backpulver unterrühren

200 g Zitronat dazugeben

1 mittelgroße Zitrone auspressen und Saft zugeben

Außerdem braucht man

  • 1 Fläschchen Rumaroma
  • Mark einer Vanilleschote oder 1 P. Vanillezucker
  • 3 TL Zimt
  • 2 TL Nelken
  • 1 TL Cardamom
  • je 1 Prise Salz, Pfeffer, Muskat
  • 1 EL Ingwer, frisch gerieben, oder 1 TL gemahlenen Ingwer

Alle Gewürze unterrühren und den Teig auf Oblaten streichen.

Am fixesten geht das, wenn man dazu einen Tortenheber benutzt!

Gebacken wird mit 160 ° Umluft, ca 20 Minuten, wenn der Herd vorgeheizt ist, ansonsten 25 Minuten.

Ganz wichtig

Die Lebkuchen dürfen nicht dunkler werden, auch nicht am Rand, nur dann bleiben sie weich! Daher immer wieder kontrollieren! Lieber früher als zu spät herausnehmen.

Nach dem Abkühlen kann man noch mit Zucker- oder Schokoguss überziehen, oder man belegt die ungebackenen Lebkuchen mit halben Mandeln und lässt sie ohne Guß. (So mag ich sie am liebsten).

Von
Eingestellt am

28 Kommentare


3
#1
28.11.13, 19:24
Das hört sich ja echt lecker an. Hätte voll Lust gleich loszubacken ;)
Werde wohl aber erst am Wochenende dazu kommen.

Herzlichen Dank für das Rezept.
3
#2 Dora
28.11.13, 20:18
Das Rezept klingt sehr gut und ich liebe Elisenlebkuchen, aber ich bin etwas überrascht, dass die Mandeln mit Schale gemahlen werden sollen.

.
3
#3 mayan
29.11.13, 08:04
@Dora: Wenn du das nicht möchtest, kannst du sie natürlich auch schälen, aber ich tu das nicht. Ich schäle Mandeln nur für Vanillekipferl und anderes feines Mürbgebäck, bei den Lebkuchen kann die Schale dranbleiben! (Sind doch auch Ballaststoffe...)

Das Rezept oben habe ich vorgestern gebacken, auf runden 70mm Oblaten , es gab 33 Stück und es ist kein einziger mehr übrig :o)
3
#4
29.11.13, 09:10
@mayan: da ich Lebkuchen werden Sie baldmöglichst nachgebacken. Du solltest übrigens Fenster und Türen geschlossen halten es sine " Einbrecher" unterwegs, die besonders auf Weihnachtsgebãck spezialisiert sons. I h slreche da aus Erfabrung,;-):-$
3
#5 Internette
29.11.13, 09:48
Das liest sich superlecker!
Einzig, das Zitronat schreckt mich ein wenig ab, weil ich das nicht so gerne esse. Vielleicht kann ich ja weniger nehmen und es vorher in der Küchenmaschine zerkleinern. Diesen Tipp las ich auch mal hier.

Wisst ihr eigentlich, dass die Mandel zu den Rosengewächsen zählt und schon in der Steinzeit wuchs? Wahrscheinlich ist die Mandel das älteste Kulturobst der Alten Welt, dessen Erfolgsgeschichte bis in die heutige Zeit reicht.
Mandeln sind mit 18 % Eiweiß, 16 % Kohlenhydraten, 54 % Fett, ferner vielen Mineralstoffen und Vitaminen vor allem der B-Gruppe eine reichhaltige Mahlzeit. Quelle: Wala

In dem Bewusstsein etwas gesundes und leckeres zu essen freue ich mich auf mein Backerg(l)ebnis. 
Danke*****
3
#6
29.11.13, 10:01
@Internette:
Hallo. :-)
Ich finde das Rezept auch toll und werde es am Wochenende auch backen.
Ich mag Zitronat auch nicht so gerne und du könntest statt dessen auch Orangeat
nehmen. Ich werde beides weg lassen und nur abgeriebene Zitronenschale nehmen.
3
#7 mayan
29.11.13, 10:09
@Mogli: Ich glaube nicht, dass Einbrecher bei uns was finden würden... meine gefräßige Brut sorgt da schon dafür! :D
3
#8 mayan
29.11.13, 10:14
@Internette + mamamutti: natürlich geht auch Orangeat, habe ich auch schon mal genommen. Wenn man es fein zerkleinern möchte im Mixer, dann etwas Puderzucker zugeben (kann man dann bei der Gesamtzuckermenge abziehen), dann klebt das Zeug nicht an den Messern.
Ganz ohne würde ich die Lebkuchen nicht backen, denn es sorgt für die Saftigkeit. Geriebene Zitronenschale ist auch eine gute Idee.

Aufbewahren kann man sie in Blech- oder Kunststoffdosen, sie bleiben wochenlang weich auch ohne Apfel und Gedöns, wenn man die Backzeit beachtet.
1
#9 Internette
29.11.13, 10:22
Ja super, Danke für eure Tipps :-)
4
#10
29.11.13, 10:24
@mayan:
Danke.
Ich werde den Teig teilen und beides ausprobieren.
Zerkleinertes Orangeat und geriebene Zitronenschale.
Was mir besser schmeckt wird dann nachgebacken, denn die
erste Ladung überlebt sowieso nicht bis Weihnachten. ;-))
4
#11 Internette
29.11.13, 10:26
@mamamutti: Dafür kriegst du nochmal 100 Punkte!
So werde ich es auch machen, gute Idee.
Danke
1
#12
29.11.13, 12:16
Hört sich superlecker an,danke für das Rezept und Daumen hoch!
3
#13
29.11.13, 21:12
wer weder Orangeat noch Zitronat mag, kann stattdessen auch kandierten Ingwer nehmen (ganzfeingehäckselt) ... aber bitte keine 200g, höchstens die Hälfte

das schmeckt zwar auch köstlich, hat aber nicht den typischen Elisenlebkuchengeschmack ... dafür braucht man einfach die kandierten Zitrusfruchtschalenstückchen
3
#14 Dora
30.11.13, 07:50
@Icki: ich kaufe jetzt meistens gleich gemahlene Mandeln, aber früher, bei der Weihnachtsbäckerei meiner Mutti war das meine Aufgabe, die Mandeln zu schälen. Sie wurden überbrüht und danach flutschte die Schale sehr gut ab. Ich habe sie nicht als Häutchen in Erinnerung sondern schon als eine feste Haut, wobei ich nie auf die Idee gekommen wäre, die mitzuessen.

Aber gerade gestern habe ich für das Rezept eingekauft und mir die gemahlenen Mandeln angesehen. Es gibt schneeweiße, also ohne Haut und teurer und dann noch etwas gesprenkelte, also mit Haut. Ich habe mich für Letztere entschieden und diese eigentlich immer unbewusst gekauft, also mit Schale.
2
#15 mayan
30.11.13, 15:53
@icki: Du hast ja völlig Recht!
Aber: wo ich Mandeln kaufe, also im Supermarkt bei den Backzutaten, bekomme ich die immer von der harten Schale befreit und nur noch mit der braunen Haut bzw. als 'geschälte' Mandeln ohne Haut. Ich hätte besser 'gehäutet' geschrieben bzw. ungehäutet. Im Sprachgebrauch und in Rezepten findet man öfter die Bezeichung geschält oder ungeschält, daher habe ich mir nichts weiter dabei gedacht. Also die harte Außenhülle der Mandel, nee, das wären doch zu viele Ballaststoffe und der Mixer wär dann auch im Eimer!
:D
3
#16 mayan
30.11.13, 15:54
@Dora: So isses, und die Mühe des Schälens oder Häutens mach ich mir bloß für ganz feines Gebäck, wo die Sprenkelchen dann stören würden. Spekulatius backe ich auch mit ungeschälten gemahlenen Mandeln.

@Agnetha: Die nächsten Lebkuchen mach ich mit kandiertem Ingwer, bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis! Danke für den Tipp!
2
#17
1.12.13, 23:16
Sehr schönes Rezept, ich mag es nicht so süß, kann ich den Zucker noch reduzieren, oder sind sie eh nicht so süß, wie gekaufte Oblatenlebkuchen. Rumaroma werde ich durch Rum ersetzen. Mandeln häute ich fast nie, da ich sowieso fast alles mit Vollkorn ( oder halb und halb) backe stören auch die Häutchen nicht.
3
#18 mayan
2.12.13, 07:43
@Spirelli11: Das käme auf einen Versuch an, ob es mit weniger Zucker auch klappt - wir empfinden sie als nicht zu süß, aber das ist natürlich rein subjektiv. Einmal habe ich mit 200 g Honig gebacken, aber mit Zucker schmeckt es uns besser. Wenn du es mit weniger zucker backst, krieg ich dann eine Rückmeldung? Würde mich interessieren!

Mit Rum habe ich auch schon mal gebacken, habe 2 EL voll genommen, das wird auch wunderbar. Nur habe ich normalerweise keien Rum im Haus, weil ich den nicht mag, daher nehme ich immer Aroma.
6
#19
2.12.13, 10:21
@mayan:

Hallo mayan, hier kommt mal meine Rückmeldung.
Eine Freundin und ich haben nun am Samstag deine Mandel-Elisenlebkuchen gebacken. Die hälfte des Teiges mit zerkleinertem Orangeat und die andere Hälfte mit geriebener Zitronenschale. Beides ist uns gut gelungen und war sehr sehr lecker. Wir konnten uns aber nicht entscheiden was von beidem denn nun besser schmeckt. Darum geht es am nächsten Wochenende wieder in die Backstube und wir backen Elisenlebkuchen mit Orangeat und geriebener Zitronenschale. :-))
Glaub ja nicht das von Samstag was übrig geblieben ist, wir hatten schmatzende Testesser.
;-))))
4
#20 mayan
2.12.13, 11:51
@mamamutti: Das freut mich aber!!!
Ich backe morgen auch wieder ;o), die geriebene Zitronenschale werde ich auch ins Rezept aufnehmen!
4
#21
2.12.13, 13:11
@mayan: Ja, ich werde mich melden, wenn ich sie gebacken habe, muss erstmal Oblaten kaufen.So trinken mag ich Rum auch nicht, kaufe immer extra zum Backen und für Pralinen,oder Rumkugeln eine Flasche. Komme meist so 1-1 1\2 Jahr damit aus.Diese ekelhaft süssen Lebkuchen waren von Bahlsen heißen Contessa. Hauptzutat Zucker und Aprikosenkerne, Weizenmehl, sowie Glukosesirup,Karamellsirup,Invertzuckersirup,Sorbitsirup,etc. konnte ich nicht essen. Da freue ich mich Dein Rezept auszuprobieren.
3
#22 mayan
2.12.13, 13:28
@Spirelli11: Na, ich glaube, da liegen wir auf einer Wellenlänge, die mag ich auch nicht! :D
3
#23 mausmaki
10.12.13, 15:43
Ich habe die am Wochenende gebacken und, ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen würde, sie schmecken besser als die Nürnberger Elisen von Schmidt. Hart werden können die auch gar nicht, so schnell sind sie gegessen.
3
#24
10.12.13, 16:26
Diese Lebkuchen sind nicht zum schnell wegessen. Sie entwickeln erst nach 6-10 Tagen ihren vollen würzigen Geschmack;also ruhig mal zum Vergleich nicht alle sofort aufessen, sondern ab in die Dose...........
3
#25 mausmaki
10.12.13, 16:43
@Spirelli11: Du meinst, die werden NOCH besser?
3
#26
10.12.13, 18:22
@mausmaki: Genau, probier es aus. Die Zutaten und Gewürze entwickeln sich nach ein paar Tagen zu einer Geschmacksexplosion!
1
#27 frecheratte
11.12.14, 21:56
Das beste Lebkuchenrezept aller Zeiten, von mir gestern probiert und schon die Hälfte gegessen (nicht nur von mir natürlich). Ich war erst skeptisch wegen des Zitronats, aber ich habs klein gehackt und es schmeckt nicht heraus!
#28
5.12.16, 16:07
Das Rezept ist wirklich fantastisch. Schon zum dritten Mal gebacken, so schnell kann ich nicht backen wie die wieder weg sind.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen