Tipp der Woche: 5 Jahre jünger aussehen mit Eiweißmaske

Tipp der Woche: 5 Jahre jünger aussehen mit Eiweißmaske

Die Haut sieht jung aus mit einer Maske aus Eischnee. So geht's!
Lecker gegrilltes Lachssteak, angerichtet auf einem Bett von Hokkaido-Kürbis und Avocado.
8

Gegrilltes Lachssteak auf Hokkaido-Avocado-Bett

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Noch gibt es Kürbis und das Wetter schlägt Kapriolen, einmal eisig kalt und dann ist es richtig warm am Tage. Und so einen Tag hatten wir erwischt und da hatte der Grill mal wieder einen Einsatz. Fisch und Kürbis passt fast immer so wie bei diesem Rezept.

Zutaten

  • 2 Lachssteaks
  • 1 Zitrone unbehandelt
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Das Gemüse

Der Kochsud

  • 200 ml Wasser
  • 2c m Ingwer
  • 100 gr. Zucker
  • 1/4 TL Nelkenpulver
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 Prise Salz

Das Dressing

  • 50 ml Kochsud
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 Schalotte
  • Zitronenzesten
  • Salz und schwarzen Pfeffer nach Gusto

Zubereitung

Vorbereitungen

  1. Der Hokkaido hatte sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gewehrt mit einer sehr harten Schale aber ich hatte ihn dann doch im Griff und machte ihn klein. Ich löffelte mit einem Esslöffel das ganze innere Gedöns raus.
  2. Den Kürbis in 1x1 cm große Stücke schneiden.
  3. Die Zitrone mit heißem Wasser abspülen, gut trocknen und mit einem der Zitrone ihr wunderschönes gelbes Kleid vom Körper reißen ohne ihr den darunter liegenden weißen Unterrock zu beschädigen, denn den wollen wir nicht mit essen...der schmeckt bitter.
  4. Die Zesten erst mal zur Seite stellen. Die nackte Zitrone halbieren und mittels einer Saftpresse ihr den ganzen Saft aus dem Körper pressen.
  5. Die Avocado schälen, das geht ganz leicht. Einfach den Stielstrunk abschneiden, die Schale einritzen und dann die Schale abschälen wie bei einer Orange.
  6. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und in 1x1 cm Würfel schneiden. Diese gleich mit Zitronensaft vermischen, aber bitte vorsichtig, wir wollen keinen Brei machen.
  7. Die Schalotte häuten und sehr klein würfeln. Von der Ingwerknolle 2 cm abschneiden, das Stück von der Haut befreien und sehr fein würfeln.

Jetzt geht es richtig los

  1. Die Lachssteak mit kaltem Wasser abspülen, mit Küchenkrepp richtig trocknen, mit Zitronensaft beträufeln, leicht mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle berieseln und dann sich mal schlappe 30 Min. sich selber überlassen.
  2. Und jetzt zügig den Kürbis zubereiten: in einen entsprechend großen Topf die 200 ml Wasser mit dem Ingwer, dem Zucker dem Nelkenpulver, 1 EL Weißweinessig und einer Prise Salz aufkochen. Die Kürbisstücke dazu geben wieder aufkochen lassen und dann bei mittlerer Wärmezufuhr gute 6 Min. sanft garziehen lassen. Die Kürbiswürfel sollten noch etwas Biss haben.
  3. Die Kürbiswürfel durch ein Sieb abgießen und gute 50 ml Kochsud auffangen, den brauchen wir für unser Dressing.

Das Dressing

  1. Die 50 ml Kochsud jetzt mit dem Olivenöl und dem Essig verrühren, probieren und wem die Würze net langt, der würzt mit Salz und Pfeffer nach seinem Geschmack nach. Zu dem Dressing kommen jetzt die Zitronenzesten und die Schalotten. Dazu alles gut verrühren noch einmal abschmecken.
  2. Das Dressing über das Gemüse geben, sanft vermengen und schon ist unser Bett fertig. Fehlt nur noch der Lachs...
  3. …und der kommt jetzt auf den angeheizten Grill. Die Buchenholzkohle ist weiß, also genau richtig durchgeglüht. Jede Seite von den Lachssteaks gute 2 Min. grillen.

Das Anrichten, endlich:

Von dem Hokkaido-Avocado-Gemüse ein Bett bauen und darauf die Lachssteaks drapieren. Alles Weitere könnt ihr euch ja denken... *schmunzel*

 

 

 

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


13
#1
12.2.18, 18:18
irgendwie verkommt frag.mutti.de langsam zu chefkoch.de....
3
#2
12.2.18, 18:42
@amelia pond: ....na dann mal ran ans schreiben von guten Tipps....und nicht nur rumjammern....ihr 2
Kulinarische Grüße
Mondial
7
#3
12.2.18, 20:43
Mir ist die Lust vergangen, hier Tipps einzustellen. Der einen Mutti sind die Tipps zu banal, der anderen zu exquisit, die dritte findet den Tipp nicht, die vierte weiß sowieso alles besser. Hier geiern wohl alle hinter ihren Mattscheiben und Tastaturen, bis es doch eine wagt einen Tipp preiszugeben und man endlich wieder meckern kann. 

Zum Tipp: Avocado und Hokkaido klingt im wahrsten Sinne des Wortes gut, sieht toll aus und scheint gar nicht so umständlich zuzubereiten zu sein. Beide Zutaten alleine schmecken mir, aber zusammen muss ich erst noch ausprobieren. Vielen Dank für die Anregung.
#4
12.2.18, 21:01
@Mafalda: ...Du bist jetzt schon lange hier und weißt ja wie der Hase hier läuft! schmunzel...und grade die die nur hier die Show abziehen indem sie alles schlecht schreiben sind doch diejenigen die "Arm" dran sind....sie wollen mit Kommis die keinen Hand und keinen Fuß haben "Auffallen"....lassen wir ihnen die Freiheit so haben sie wenigstens 1x etwas am Tag das ihnen Freude bereitet grins....also immer schön locker bleiben und sich sagen wieder eine gute Tat vollbracht für diese armen Menschen.....
Kulinarische Grüße
Mondial
...und jetzt ran an die Tasten das es nur rauch  grins
#5
12.2.18, 21:09
Ich mag Kürbis nicht, aber die Kombination Avocado und Lachs reizt mich. Ich werde es probieren, für das Dressing muss ich mir  als Ersatz für die Kürbisbrühe etwas anders einfallen lassen, vielleicht Gemüsebrühe. Gibst Du das Dressing warm über das Gemüse?
1
#6
12.2.18, 21:21
@whirlwind: hi...das Dressing kommt warm darüber.
Wir haben die Avocado-Kürbis-Mischung schon warm und auch kalt gegessen....uns hat beides geschmeckt.
...und zum Geschmack: Gemüsebrühe hat nicht die Geschmackskomponenten die dem ganzen den Geschmack geben....aber OK jeder hat einen anderen Geschmack probiere es aus und entscheide selber.
Mein Rezept ist nur eine Anregung und nicht in Stein Gemeißelt.
Kulinarische Grüße
Mondial
13
#7
12.2.18, 21:29
@Mondial: kannst du mal deine Kulinarische Grüße weglassen? Das NERVTdoch hier schon jeden!!!!!
2
#8
12.2.18, 21:33
@Sosonana: "jeden" ?....du übertreibst gehörig grins
.....und schrei nicht so meine Augen sind noch sehr gut schmunzel
Kulinarische Grüße
Momdial
1
#9
12.2.18, 22:21
@Sosonana: mich nerven die Grüße nicht 
#10
12.2.18, 22:33
@Mondial: Lass dich nicht anmachen von einer/m Neuling/in. 
Mich nerven deine kulinarischen Grüße jedenfalls nicht! 
Aber sag mal: Lachs hätte ich lieber auf dem Teller und nicht "im Bett". 
Kaum hab Ichs geschrieben, tut mir schon leid. Sollte nur ein kleiner Gag sein! 
Einen guten Abend wünscht 
Wazi
#11
12.2.18, 22:52
@Mondial: Jetzt komm ich doch noch mal. Deine Antwort an @mafalda war genau richtig. Doch ich gestehe nicht nur dir sondern der ganzen Gemeinschaft ein: auch ich mache manchmal einen Kommentar, nur um meinen Saft dazu zu geben. So bin ich halt. 
Gibts was Schöneres am späten Abend ? ? ?
Liebe Grüße
von Wazi
1
#12
13.2.18, 09:09
Ich mag die kulinarischen Grüße... Und wer keine Rezepte (mehr) lesen möchte, kann doch einfach weiterscrollen. Außerdem gibt es doch hier viele Leute, die sich auf ein ganz bestimmtes Thema spezialisiert haben, da wird aber nicht so viel gemeckert... So, jetzt hab ich auch mal meinen Senf dazugegeben, obwohl ich sonst meist stille Leserin und Beobachterin bin, das aber schon seit Jahren...

Zum Tip: Das sieht so lecker aus...Ich liebe Kürbis und Fisch... Richtig spannend finde ich das Dressing. Ich lasse das nachkochen...lach... bei uns kocht nämlich mein Männe :-)
1
#13
13.2.18, 13:03
Sieht gut aus!

@WZimdahl Hör bitte auf, mir irgendwelche Nachrichten zu schicken. Ich habe Amtgeschäfte mit der SPD auszuhandeln.
#14
13.2.18, 13:49
@Mafalda: Matthäus 7, 6😇
#15
13.2.18, 13:49
Einmal reicht
1
#16
13.2.18, 14:23
@Kanzlerin: Den ersten Daumen für diesen Kommentar hast Du von mir bekommen. Ich werde dich zukünftig nicht mehr in Deinen Amtsgeschäften stören, das verspreche ich Dir.
Oh jeh! Jetzt habe ich die Kanzlerin mit Du angeredet. Wie peinlich. 😫 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen