Kühle Getränke und leckeres Essen gehören für einen perfekten Fußballabend einfach dazu. Ohne Bier, Grillfleisch, Pizza oder Chips wäre die Europameisterschaft für viele Fans wohl nur halb so schön.

Gesunde EM-Party: Alternativen zu Chips und Bier

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Heute, am 10. Juni, beginnt die Fußball-Europameisterschaft – und damit stehen für viele Fans wieder zahlreiche Abende vor der Leinwand bevor. Neben guter Gesellschaft dürfen dabei natürlich auch leckeres Essen und Getränke nicht fehlen. Doch es müssen nicht immer die alten Bekannten Chips und Bier sein. Ich habe Tipps für gesunde Alternativen.

Kühle Getränke und leckeres Essen gehören für einen perfekten Fußballabend einfach dazu. Ohne Bier, Grillfleisch, Pizza oder Chips wäre die Europameisterschaft für viele Fans wohl nur halb so schön. Wie sehr Fußball und Snacken hierzulande verbunden sind, merken unter anderem die Hersteller von salzigen Knabbereien regelmäßig: Fußball-Events sorgen bei ihnen zuverlässig für Hochkonjunktur – der Verbrauch der Produkte steigt in Deutschland dann um rund 20 Prozent.

Leider sind die beliebten Fußball-Leckereien in der Regel alles andere als gesund und schlagen in Sachen Kalorien ordentlich zu Buche. Wie wäre es also, bei der nächsten EM-Party einmal etwas leichtere Speisen anzubieten? Gesunde Alternativen kann ich oft ohne viel Aufwand zubereiten und sie taugen als Nervennahrung bei spannenden Spielen ebenso gut wie Chips, Flips & Co.

Gesundes Fingerfood auf die Schnelle

Fingerfood und Snacks sind gerade für Partys mit vielen Gästen besonders gut geeignet, weil sie sich problemlos aus der Hand und notfalls auch im Stehen verzehren lassen. Statt den Inhalt einer Knabbertüte auf Schüsseln zu verteilen, kann ich zum Beispiel Gemüsesticks vorbereiten. Während Chips vor allem ein hoher Fett- und Salzgehalt auszeichnet, punktet Gemüse mit Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen. Kombiniert mit schwarzen Oliven und einem Stück Käse lassen sich aus Tomaten, Paprika oder Radieschen sogar Spieße in den Nationalfarben gestalten.

Auch Obst eignet sich als gesunder Partysnack. Sowohl bei Obst als auch Gemüse gilt: Je frischer, desto besser. Ich versuche deshalb auf heimische Saisonprodukte zurückzugreifen, die keine langen Transportwege zurücklegen mussten. Während der EM 2016 haben zum Beispiel Erdbeeren, Johannisbeeren oder auch Kirschen hierzulande Saison.

Es sollen doch Chips sein? Ohne zusätzliches Fett verwenden zu müssen, kann ich Chips aus Obst und Gemüse im Ofen oder in der selbst herstellen. In feine Scheiben geschnitten und gewürzt werden zum Beispiel Äpfel, Möhren, Pastinaken oder Rote Beete auf diese Weise luftgetrocknet. Das Ergebnis: kalorienarmer Knabberspaß.

Sattmacher-Snacks für den größeren Hunger

Bringen die Gäste richtigen Hunger mit, kann ich auch einige Sattmacher vorbereiten. Für die Gesundheit von Vorteil sind auch hier frische Speisen mit viel Gemüse. Darüber hinaus eignen sich Vollkornprodukte. Die halten nicht nur lange satt, sondern sind auch gesund. Denn während Weißmehl durch die Verarbeitung von fast allen wertvollen Inhaltsstoffen befreit wird, sind diese in Vollkornprodukten noch enthalten.

Praktisch aus der Hand essen lassen sich zum Beispiel lecker belegte Vollkorn-Sandwichs oder gefüllte Vollkorn-Wraps. In Schälchen gereicht, bieten sich zudem leichte Gemüsesuppen und Salate an. Wenn ich nicht viel Zeit habe, aber trotzdem für Vielfalt auf dem Snack-Buffet sorgen möchte, hole ich einfach die Gäste mit ins Boot. Verteilt man die Rezepte auf mehrere Freunde, gerät niemand in Stress – und die Fußball-Party wird trotzdem ein kulinarisches Fest.

Kalorienbewusster Grillspaß

Gerade im Sommer passen Fußball und Grillen gut zusammen. Wer ein paar Tipps beachtet, kann dabei einige Kalorien einsparen. Statt des Steaks mit dem dicken Fettrand kann ich zum Beispiel ein Stück Hühnerbrust oder Fisch auf den Rost legen – geschmacklich kommen diese Varianten oft genauso gut an. Als gesunde Alternative zum Fleisch eignen sich außerdem Gemüsesorten wie Zucchini, Auberginen, Paprika oder Mais als Grillgut.

Aufpassen sollten Gesundheitsbewusste auch bei fertigen Soßen und Dips. Die enthalten oft viel Fett, Zucker, Konservierungsstoffe und Süßungsmittel. Tipp: Einfach selbermachen. Dann weiß ich genau, was drinsteckt.

Leichte Durstlöscher

Während eines Fußballspiels trinken viele Fans am liebsten Bier. Wenn ich gegen den Durst ein paar Gläser Gerstensaft genieße, nehme ich jedoch schnell das Äquivalent einer kleinen Hauptmahlzeit an Kalorien zu mir. Besonders zu Buche schlägt dabei der Alkoholgehalt. Alkoholfreie Varianten haben oft nur halb so viele Kalorien und sind deshalb eine gute Alternative zum herkömmlichen Bier – ebenso wie Saftschorlen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

22 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti