Vor dem Servieren werden nach Belieben noch Salz- oder Pellkartoffeln gekocht, dann alles schön anrichten ... und genießen!
7

Lecker eingelegte Bismarckheringe mit Kartoffeln

Voriger Tipp Nächster Tipp
45×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ich hatte mal wieder so richtig Lust auf eingelegte Heringe und hatte sie zuvor noch nie selber zubereitet, sondern immer nur im Restaurant gegessen oder auch mal aus dem Supermarkt geholt und dann evtl. noch etwas aufgepeppt und verfeinert. 

Zum 24.12. wollte ich die Heringe dann einmal als "einfaches" Weihnachtsessen zubereiten. Ist ja eigentlich auch ganz einfach und geht relativ schnell. Sie sind sehr gut gelungen, wie ich finde.

Zutaten

  • 1 Apfel
  • 1 - 2 EL frischer Zitronensaft
  • 2 Gewürzgurken
  • etwas Gewürzgurkenwasser
  • 1 Zwiebel
  • 1 Glas Heringe (ca. 4 Stück)
  • 1 - 2 EL Essig
  • 200 g Sauerrahm (Schmand)
  • einige EL Mayonnaise (optional)
  • Salz, Pfeffer und ca. 1/2 TL Zucker
  • frisch gehackter Dill, Menge nach Geschmack

Zubereitung

Schritt 1: Apfel in Würfel schneiden

Der geschälte Apfel wird in Würfel geschnitten und in einer Schüssel sofort mit dem Zitronensaft verrührt.

Den geschälten Apfel in Würfel schneiden und mit Zitronensaft vermischen.

Schritt 2: Gewürzgurken und Zwiebel würfeln.

Gewürzgurke/n und die Zwiebel auch in Würfel schneiden (man kann die Zwiebel auch in feine Ringe schneiden, wenn man möchte) und zu den Apfelstücken geben. 

Gewürzgurken und Zwiebel würfeln.

Schritt 3: Heringe und Soße vorbereiten.

Die mit kaltem Wasser abgespülten und trocken getupften Heringe werden auf die Apfel- Gewürzgurken- und Zwiebelwürfel gelegt.

Sauerrahm, Salz, Pfeffer, Zucker, Dill, Pfeffer, Essig, etwas Gewürzgurkenwasser miteinander verrühren und über den Fisch geben. Die Heringe sollten gut damit bedeckt sein! Nun kommt das Ganze für einige Stunden gut verschlossen (Deckel oder Folie) in den . Je länger alles schön durchgezogen ist, desto besser finde ich, schmeckt es.

 Soße über die Heringe geben.

Schritt 4: Soße abschmecken und mit Mayonnaise verfeinern.

Vor dem Servieren habe ich dann noch 3 - 4 EL Mayonnaise untergerührt und die Soße noch etwas abgeschmeckt. Die Mayonnaise muss nicht sein, aber die Soße bekommt doch noch einen cremigeren Geschmack, eine etwas festere Konsistenz und rundet für mich das Ganze einfach ab.

Nach Belieben mit Salz- oder Pellkartoffeln schön anrichten ... und genießen! Das wird es bei mir sicher wieder geben!

Mit Salz- oder Pellkartoffeln servieren.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

38 Kommentare

4
#1
14.1.17, 16:26
Lecker,ich bekomm Hunger!
2
#2
14.1.17, 17:23
Mhhh bestimmt sehr lecker mit Bratkartoffeln 😋
6
#3 nnelmn
14.1.17, 17:44
nee.. Pellkartoffeln! mmmmhhhhh
6
#4
14.1.17, 17:51
Wenn man die eingelegten Heringe länger durchziehen lässt oder schon einen Tag vor dem Verzehr vorbereitet, dann empfiehlt es sich, die Zwiebeln nicht roh an die Sahnesoße zu geben, sie werden unter Sauerstoffzufuhr schnell bitter. Kurz blanchieren oder dünsten wirkt dem entgegen.

Aber sonst: einfach und gut - immer wieder eines meiner Leibgerichte. Mit Pellkartoffeln, frischer kühler Butter und gutem Meersalz eine Köstlichkeit!
3
#5
14.1.17, 17:57
Das hört sich sehr lecker an! Und die Fotos und die Beschreibung gefallen mir auch sehr!
Jetzt im Winter lockt mich so ein kalter Fisch nicht so, aber wir haben ja bald Frühling (noch 66 Tage!), und dann werde ich das Rezept mal ausprobieren.
Danke!
4
#6
14.1.17, 22:16
Genau so bereitet man ihn zu. Selbst gekauften Sahnehering verfeinere ich mit Apfel, Gurke und einem Schuss Kondensmilch (anstatt Sahne) - der Tipp entspricht also genau meinem Geschmack. In diese Mahlzeit aus kaltem Heringsstipp und heißen Pellkartoffeln könnte ich mich reinlegen.
6
#7
14.1.17, 22:48
Es freut mich, dass das Rezept gut ankommt. Danke für die netten und ergänzenden Kommentare. Habt noch ein schönes WE!!
5
#8
14.1.17, 22:49
@xldeluxe_reloaded #6
Zum selbst gekauften: Bis auf die von dir verschmähte Sahne, die ich üppig(stens) zufüge, schließe ich mich dir voll inhaltlich an. Zu jeder Jahreszeit! Gestern noch habe ich drin geschwelgt. 
Wenn die Sahnesauce richtig gut ist, verzichte ich sogar auf den Hering. Der Rest der Familie freut sich ...
2
#9
14.1.17, 22:50
@whirlwind: vielen Dank für deine Ergänzungen. Ich hatte den Rest der Soße noch einige Tage im Kühlschrank und zum Glück ist nichts bitter geworden. Werde mir deinen Tipp aber merken.
3
#10
14.1.17, 22:53
@Jeannie: Ehrlich gesagt auf den Hering könnte ich auch verzichten ... aber in die Soße könnte ich mich reinlegen ;)
1
#11
14.1.17, 23:03
Mmmmmmmhhhhhhhhh,hört sich oberoberlecker an! 👏👍😄
4
#12
14.1.17, 23:18
@Jeannie: 
Das Verschmähen hat aktuell so seine Gründe, die man auf jeder Waage sehen kann. 😂 Grundsätzlich könnte ich Sahne trinken und ja: Hering muss nicht zwangsläufig sein, aber hat doch die guten Omega-3-Fettsäuren.... 😋
3
#13
15.1.17, 01:02
Das klingt wirklich sehr lecker. Ich muss gestehen, bislang immer den bereits eingelegten Hering aus dem Kühlregal gekauft zu haben...warum eigentlich? Das wird sich mit Sicherheit dank Deines Rezepts ganz bald ändern! Danke dafür :)
1
#14
15.1.17, 01:03
sorry aber das war 'nen absoluter Reinfall. 
#15
15.1.17, 01:05
@Birne Helene: 
Was jetzt genau? Die Orthographie?
1
#16
15.1.17, 08:32
Die Rechtschreibung ist ja in Ordnung, aber an der Grammatik sollte sie noch arbeiten!
 Na ja, die Zeichensetzung könnte auch noch verbessert werden.
Und wenn ich es mir genau überlege, sollte natürlich das erste Wort im Satz groß geschrieben werden. Also ist doch alles nicht in Ordnung: Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik.
 Nachsitzen, und das am Sonntag!
2
#17
15.1.17, 15:52
Ich nehme lieber Matjes, die ich in etwa ähnlich einlege. Allerdings kann man dann komplett auf Salz verzichten. Gurkensud, Essig, Zitrone und Majonaise brauche ich ebenfalls nicht. Ich nehme ausschließlich je eine süße und eine saure Sahne sowie einen Becher Schmand als Marinadegrundlage, die dann mit Apfel, Gürkchen und feinen Zwiebelringe sowie Pfeffer und frischem Dill verfeinert wird. Die Soße kann evtl. mit ein wenig Milch verdünnt werden.
1
#18
15.1.17, 17:11
Ich kenne es auch mit Bismarkhering, ziehe aber ebenfalls die Variante mit Matjesfilet vor.
Schwiegermutter nimmt meistens auch nur Sahne mit etwas Schmand. Dazu eben Gurken, Zwiebeln, Äpfel und ein paar Gewürze (schw. Pfefferkörner, Lorbeer etc.)
Leider zieht der Geschmack der Gewürze nicht in die kalte Sahne oder erst Tage später.
Ich koche eine kleine Menge Gurkenwasser mit den gewünschten Gewürzen gründlich auf und lasse den Sud dann über Nacht im Kühlschrank ziehen. Den gebe ich dann am nächsten Tag durch ein Sieb und fülle mit Sahne, Schmand und etwas Mayonaise auf. Dazu natürlich dann wieder Gurken, Zwiebeln und Äpfel. So liebe ich eingelegten Hering besonders an warmen Tagen.
Meine Zwiebeln wurden darin allerdings noch nie bitter. Das passiert nur wenn man sie in einem Zerkleinerer (elektrisch oder manuell) schneidet. MIt dem Messer geschnitten gibt es da überhaupt keine Probleme mit Bitterstoffen.
2
#19
15.1.17, 17:22
Ich mache es auch, mehr oder weniger so wie Brandy, mit Matjes, Sauerrahm und seit einiger Zeit, statt Sahne, Joghurt. Allerdings schneide ich Äpfel und Gurken in Scheiben und die Zwiebel sehr klein. Das ist seit vielen Jahren unser hl. Abend und Karfreitaggericht.
#20
15.1.17, 17:54
Die Zwiebeln sind mir auch noch nie bitter geworden, egal ob in Ringe oder kleine Würfel geschnitten. Ich denke auch, daß das bitter werden mit dem Hobeln oder Zerhacken zu tun hat.
#21
16.1.17, 10:22
Das ist eines meiner Lieblingsrezepte! Aber wegen meiner inkompatiblen Waage nehme ich Joghurt und einige Löffel Miracle Whip (fettreduziert). Und gerne auch noch ein paar Scheibchen eingelegte Rote Bete, klein geschnitten natürlich.
1
#22 Imkerlady
16.1.17, 11:35
Ich liebe Heringstipp und selbstgemacht nochmal so gerne. Danke für das Rezept. Gleichzeitig habe ich mich an ein altes Rezept meiner Mutter erinnert. Heringe in Rotwein. Werde es, leider ohne Foto. einstellen. Vielleicht hat ja jemand Interesse daran.
#23
16.1.17, 13:56
Ich mag es auch bequem , nehme den fertig eingelegten Sahnehering aus dem Supermarkt.Mittlerweile habe ich meine Lieblingssorte gefunden (nicht alle schmecken gleich). Den fertigen Hering verfeinere ich auch mit noch einem Becher Schlagsahne und einer in feine Würfel geschnittene Zwiebel.Der Hering wird am Abend vorher fertig gemacht , im Kühlschrank zwischengeparkt und am nächsten Tag gibt es heiße Salzkartoffeln dazu. Meist mache ich den Hering einmal im Monat Sonntags , da stört auch der Becher Sahne nicht dem Gewicht.
#24 JOSCHI2012
22.1.17, 11:30
Ich habe das Rezept so nachgemacht. Es war richtig gut, allerdings werde ich nächstes mal die Äpfel und Gurken unter die Soße mischen. Ich glaube, da geben sie mehr Geschmack ab.
#25
23.1.17, 14:16
@xldeluxe_reloaded: Ich habe dafür ein anderes und viel gesünderes Rezept! Man braucht weder Essig, noch Gurkenwasser noch Mayonnaise: Nur 1,5% Yoghurt und Schmand bzw. Crème fraiche, gut würzen und frische Kräuter untermischen. Werde mein Rezept dann mal auch posten.
3
#26
23.12.17, 21:44
@henrike,
Dein Rezept beinhaltet alles was man dazu braucht und du hast es auch gut erklärt und eine super Fotostrecke haste gleich noch mitgeliefert 👍
Kulinarische Grüße
Mondial
#27 Meckie
12.12.18, 19:31
Schön, dass dieser Tipp per Newsletter wieder eingestellt wurde. Die
Zutaten habe ich mir vorhin sofort besorgt, der Appetit war zu riesig, Morgen
wird's lecker bei mir...
#28
12.12.18, 19:57
Leider gibt es kaum mehr "grüne Heringe" vermutlich wegen der Fadenwürmer / Nematoden. Der Befall ist bei Matjes geringer. Ökologisch halte ich es für bedenklich Heringe vor der Geschlechtsreife (= Matjes) zu fangen und sie damit aus der Vermehrung zu nehmen. Dadurch wird der Bestand zusätzlich reduziert.
Lecker finde ich beide Heringe und auch Matjes. Erhitzte Heringe, z. B. was man im Handel meist verarbeitet als eingelegte Heringe erhalten kann, auch die Bismarck-Heringe, sind zwar frei von Nematoden, haben aber auch einen viel geringeren Gehalt an Omega-3-Fettsäuren.
Wenn man eine Möglichkeit hat "grüne Heringe" zu erhalten sollte man die wählen und selber einlegen (mit Essig-Wasser, Loorbeer, schwarzem Pfeffer, Piment, Zwiebeln, wahlweise auch Dill).
Den Herings- bzw. Matjessalat variiere ich. Dazu verwende ich wahlweise eingelegte Matjes oder Heringe, schwarzen Pfeffer, Grünen Pfeffer, Gewürzgurken, Salatgurken, Äpfel, Rote Beete / Rote Rüben, Dill-Spitzen, Sauerrahm (Saure Sahne), Joghurt (Mayonnaise ist weniger nach meinem Geschmack). Das ist eine Auswahl, die veränderlich ist - ich verwende nie alles. Dazu dann am liebsten Pellkartoffeln, Bratkartoffeln gehen auch, Pellkartoffeln finde ich dazu aber leckerer.
#29
12.12.18, 22:00
@paraiba: ich kann mich noch an den Grünen Hering meiner Oma erinnern . Sie nahm die selber aus bei schlechten Augen . Seit dem kaufe ich nur noch fertig eingelegte . Mein Bruder , der damals noch sehr klein war , hatte das Pech eine Gräte im Hals zu haben . Er ißt heute noch nicht mal Fischstäbchen . 
Wie ich den Fisch mache , habe ich ja schon geschrieben .
#30
12.12.18, 23:27
@Schnuff #29: Ja, hatte ich gelesen. Die eingelegten Sahneheringe wurden meistens auch erhitzt - wie auch die Bismarckheringe. Mein Großvater hatte wohl auch mal ein traumatisches Erlebnis mit Gräten, dennoch hatte meine Großmutter und Mutter oft Fisch zubereitet. Grüne Heringe gibt es leider selten, deshalb verwende ich auch meist Matjes - frisch, aufgetaut, als TK-Ware oder in Öl eingelegt. Bismarckheringe oder Sahneheringe verwende ich äußerst selten, nicht nur wegen des Geschmacks sondern auch wegen des geringeren Omega-3-Gehalts.
Meine Mutter bekam leider Schluckstörungen, für die hatte ich dann wie beschrieben einen Herings- bzw. Matjes-Salat gemacht, dabei die Matjes mit einem Mixstab ("Zauberstab") pürriert und die anderen Zutaten sehr fein verarbeitet. Falls da noch Gräten drin gewesen sein sollten waren die dann auch fein "gehäckselt". Manchmal hatte ich für sie auch alles zusammen pürriert, dann wegen der Konsistenz weniger Sahne verwendet. Jedenfalls konnte sie es gut essen und fand es auch lecker. So eine Herings- / Matjes-Creme geht auch gut als Brotaufstrich.
#31
13.12.18, 00:00
@paraiba: bei mir muss es schnell gehen mit dem Fisch . Bei unserem Edeka habe ich eingefrorenen Hering noch nicht gesehen . Meist kauft mein Freund ein , Männer kaufen anders ein als wie wir , leider .
Es gibt für Menschen mit Schluckstörungen ein Pulver zum andicken . Damit können die Patienten auch Saft "essen" , oder Kakao.....nur , ob das dann genau so schmeckt , weiß ich nicht . Habe einige Zeit im Altenheim gearbeitet bei den dementen Bewohner .
1
#32
13.12.18, 00:46
@Schnuff #31: Ich hatte verschiedene Dickunspulver ausprobiert, bevor ich mich für eines entschieden hatte. Die sind sehr unterschiedlich in der Löslichkeit (klumpen mehr oder weniger). Ich hatte eines gefunden, das sehr günstig vom Preis und auch in der Anwendung ist. Am Geschmack ändern die Dickungspulver kaum etwas. Ich habe immer bis zur Konsistenz von Sirup (ähnlich wie Ahornsirup) gedickt.
Bei Personen sind die individuellen
Unterschiede meist größer als die gruppen- oder
geschlechtsspezifischen - auch was das Einkaufsverhalten betrifft. Bei mir muss es immer schnell gehen, aber ich kaufe nicht alles nur in einem Laden (Qualität / Geschmack und Preise sind unterschiedlich). Meist "laufe" ich mit dem Einkaufwagen durch die Gänge; manchmal springen sogar Leute zur Seite. Angefahren hatte ich noch keinen; dafür habe ich aber manchmal ein kurzes Gespräch mit Mitarbeitern oder anderen Kunden. Ich kaufe auch meist nach Einkaufsliste. Dabei "klappere" ich manchmal (nicht immer) zwei Discounter und einen Supermarkt ab; die liegen zwar nicht in der Nachbarschaft, aber alle auf einem Weg.
#33
13.12.18, 01:57
@paraiba: ok , Du bist Profi . War ja nur wärend meiner Praktika im Altenheim und die hatten nur eine Sorte zum andicken .
So wie Du Dein Einkaufsverhalten schreibst , machen es bestimmt sehr viele . Gehe/fahre ich zum einkaufen , lasse ich mir Zeit . Mich hetzt niemand mehr .
2
#34
13.12.18, 09:11
@Maeusel: Sorry, aber ich denke wir sind hier nicht in der Schule und sollten uns nicht als Lehrer aufspielen!!! Ausser man ist selbst 100% fehler frei.
#35
13.12.18, 09:19
@paraiba: 

 also mal ganz ehrlich, wenn man
alles glaubt und sich nach allem was geschrieben steht richtet,
verhungert man.Egal ob Fleisch,Fisch oder Geflügel es ist überall
irgendetwas das durch die Medien oder die Presse geht, wenn ich mich
immer daran gehalten bzw. alles geglaubt hätte wäre ich inzwischen
bestimmt verhungert.
#36
13.12.18, 14:05
@Nicky54: Vielleicht hatte Meusel einen schlechten Tag ?
Hier geht es aber mit der Grammatik . Guck mal bei FB . Da tränen einem fast ständig die Augen , wenn man da so manche Kommentare liest....
#37
13.12.18, 16:40
@Nicky54 #35: Das "glaube" ich ganz bestimmt nicht, aber vielleicht wärst Du verhungert. Es geht eher um Information, die Überprüfung deren Zuverlässigkeit und der Abwägung von Gefahrenpotential, Aufwand und Nutzen der Anwendung der Informationen. Da hat jeder seine individuellen Maßstäbe.
#38
13.12.18, 22:42
@Nicky54: Siehst Du gar nicht den Witz in der Sache?
Mein Daumen war eben übrigens ein versehen.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter