Hallo ihr einsamen Junggesellen! Wer so allein wohnt wie ihr, der hat auch häufig etwas übrig von einer Mahlzeit. Solche Reste können ohne Weiteres für Beilagen oder Ergänzungen für eine ganze Reihe von anderen Gerichten wiederverwendet werden.

Resteverwertung - 4 leckere Tipps

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hallo ihr einsamen Junggesellen!

Wer so allein wohnt wie ihr, der hat auch häufig etwas übrig von einer Mahlzeit. Solche Reste können ohne Weiteres für Beilagen oder Ergänzungen für eine ganze Reihe von anderen Gerichten wiederverwendet werden. Zum Teil ist es sogar sinnvoll, eine etwas größere Portion zu kochen (z.B. Reis oder Nudeln) und die Reste dann für ein Pfannengericht, einen Auflauf oder einen Salat zu recyclen.

Fleisch- & Wurstreste verwerten

Fleisch- und Wurstwaren können zwar weder frisch noch zubereitet lange aufgehoben werden, man kann sie doch schnetzeln und als kleine Beigabe zu gebratenem Reis, zu Nudelgerichten oder zu Bratkartoffeln nehmen. Auch gewürfelt als Suppeneinlage oder dünn geschnitten als Brotbelag lassen sie sich gut verwerten.

Fischreste verwerten

Fisch kann nicht einfach nocheinmal aufgewärmt oder gebraten werden. Rohe Fischreste ergeben jedoch einen schönen Fond, wenn man sie mit Wasser und ein paar Gemüsestückchen (Lauch, Möhren usw.) schwach kocht. Dieser Fond kann maber auch eingefroren für Fischsaucen oder Kochfisch verwendet werden.

Nährmittel- & Hülsenfrüchte-Reste verwerten

Es gibt kaum Nahrungsmittel, die sich so gut "wiederverwenden" lassen wie Nährmittel und Hülsenfrüchte. Gebratener Reis oder gebratene Nudeln mit Peperoni, Curry, Schinkenwurst und schwarzem Pfeffer, dazu eine kleine Frischkost oder grünes Gemüse ergeben pikante, deftige Speisen, die in wenigen Minuten zubereitet sind. Gekochte Hülsenfrüchte ergeben, püriert und in einem Bratling mit Ei, Käse, etwas Mehl, frischen Kräutern und Pfeffer verwendet, einen vegetarischen Leckerbissen, der sich vielfältig variieren lässt.

Gemüsereste verwerten

Gemüsereste lassen sich gut für Aufläufe oder Gegrilltes verwenden. Da sie schon gegart sind, ist die Zubereitungszeit im oder unter dem Grill sehr kurz. Ganz kleine Gemüsereste ergeben eine Suppenbeilage. Ebenso kann man aus Gemüseresten Brühen kochen, die die Grundlage für Saucen und Suppen bilden. Kartoffeln, die übrig sind, bieten sich für Bratkartoffeln oder Pürree an. Aus ihm können auch Kroketten zubereitet werden, wenn man es formt und in geschlagenem Eigelb und Paniermehl wendet. Wer keine Friteuse besitzt, kann auf diese Weise panierten Kartoffelteig auch mit reichlich Öl in der Pfanne braten.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

2 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Ähnliche Tipps

Schnitzel: Panierungs-Variationen und Tipps

Schnitzel: Panierungs-Variationen und Tipps

17 10

Amazon-Gutscheine für Tipps - neue Regeln ab April 2014

33 30
Neue Funktion: Gesammelte Tipps als eBook

Neue Funktion: Gesammelte Tipps als eBook

21 21
Lebensmittelverschwendung – 12 Tipps zur Vermeidung

Lebensmittelverschwendung – 12 Tipps zur Vermeidung

33 46
Anleitung: Tipps richtig formatieren

Anleitung: Tipps richtig formatieren

15 48
Probleme im Umgang mit Tipps?

Probleme im Umgang mit Tipps?

26 18
Neuerungen im Gutscheinsystem

Neuerungen im Gutscheinsystem

9 0
Resteverwertung: Tiroler Knödel

Resteverwertung: Tiroler Knödel

13 12

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti