Knoblauchgeruch schnell loswerden – Tipps und Tricks

Knoblauchgeruch ist sehr ätzend und unangenehm. Mit Petersilienblättern kann er unter anderem ganz einfach beseitigt werden!
Lesezeit ca. 2 Minuten

Es ist jedes Mal aufs Neue lästig: Man hat mal wieder ein bisschen Knoblauch gegessen und kann sich nun am ganzen Körper selbst nicht mehr riechen, weil der Gestank so intensiv ist. Wir haben für euch verschiedene Hausmittel, wie ihr den Knoblauchgeruch im Mund, an den Händen und insgesamt am ganzen Körper einfach wieder loswerden könnt.

Die richtige Zubereitung wirkt Wunder

Geruchsvermeidung geht über Geruch loswerden: Wenn du ganze Knoblauchzehen bei der Zubereitung zum Gericht dazugibst und vor dem Servieren wieder entfernst, hast du praktisch keinen unangenehmen Mundgeruch im Nachhinein und trotzdem das köstliche Knoblaucharoma enthalten. Bei Saucen und Pfannengerichten solltest du darauf achten, den Knoblauch beim Anbraten nicht zu lange in der zu lassen, um den Geruch zu minimieren. Alternativ kannst du auch den Stiel entfernen, der sich im Innern der Knoblauchzehe befindet, da dieser für den Geruch hauptverantwortlich ist.

Was hilft gegen eine ordentliche Knoblauchfahne?

Wie auch bei allen anderen Arten von Mundgeruch gilt bei Knoblauch zuallererst: Zähne putzen, und zwar gründlich! Benutze auch Zahnseide, um die Zahnzwischenräume besser reinigen zu können und spüle den Mund ordentlich aus. 

Solltest du gerade keine Zahnbürste zur Hand haben, kannst du den Knoblauchgeschmack auch leicht bekämpfen, indem du etwa Minz- oder Petersilienblätter, getrocknete Nelken oder Kaffeebohnen kaust. All diese Hausmittel vertreiben schnell und leicht das Knoblaucharoma. Für frischen Atem hilft auch Milch, Ingwer, Schokolade oder eine Zitrone. 

Knoblauchgeruch an den Händen – So wirst du ihn schnell los!

Nun hast du den Mundgeruch beseitigt, aber deine Hände riechen immer noch sehr streng nach Knoblauch. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, die du leicht beim Händewaschen anwenden kannst, um den Geruch auf der Haut loszuwerden. Zunächst einmal ist es förderlich, die Hände an Edelstahl zu reiben. Dafür bietet sich der Wasserhahn oder auch Edelstahlspülen an. Einfach reiben und dabei lauwarmes Wasser über die Finger laufen lassen: Der Geruch sollte nach kurzer Zeit verschwinden. Es gibt sogar extra Edelstahlseife gegen Knoblauchgeruch. Außerdem hilft die Zugabe eines Zitronensaft-Salz-Gemischs, von Essig, Gallseife oder Zahnpasta zum Wasser beim Händewaschen. Mittel wie Essig lassen sich auch leicht in der Wohnung aufstellen, um diese von Knoblauchgeruch zu befreien.

Einfache Tricks gegen Knoblauchgeruch am Körper

Knoblauchgeruch verbreitet sich natürlich nicht nur im Mund und an den Händen, sondern wird über sämtliche Poren des Körpers nach außen getragen. Um dieser Verbreitung entgegenzuwirken, ist es förderlich, durch körperliche Aktivität wie beispielsweise Joggen den Körper ordentlich zum Schwitzen zu bringen und anschließend bei einem heißen Bad vom Schweiß zu befreien. 

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

2 Kommentare

Kostenloser Newsletter