Putzplan fürs Bad - regelmäßig und umweltfreundlich reinigen

Ein Putzplan für das Badezimmer ist für diejenigen hilfreich, die ein bisschen Struktur in ihre Putzroutine bringen sowie einen Überblick behalten wollen. Außerdem ist ein Putzplan sehr praktisch, wenn du Aufgaben aufteilen möchtest.

Im Badezimmer hält man sich mehrmals täglich auf. Damit es sauber und hygienisch bleibt, muss es regelmäßig gereinigt werden. So haben Schmutz, Schimmel, Kalk und Ablagerungen keine Chance.

Dabei solltest du umweltfreundliche Putzmittel verwenden, die man mit nur wenigen Hausmitteln auch ganz einfach selber machen kann. Dadurch sparst du sowohl Plastik als auch Geld und belastest das Abwasser nicht mit Chemikalien. Essig, Zitronensäure, Natron, Soda und Kernseife sind wahre Multitalente, die bei richtiger Anwendung deutlich effektiver als Supermarktprodukte und vor allem weitaus nachhaltiger sind. Viele Menschen orientieren sich an bestimmten Putzintervallen, um eine Übersicht über die zu erledigenden Arbeiten zu erhalten sowie gewisse Routinen in den Haushalt zu integrieren. WC reinigen ist z. B. öfter dran als der Abfluss.

Vorteile eines Putzplans

Ein Putzplan für das Badezimmer ist für diejenigen hilfreich, die ein bisschen Struktur in ihre Putzroutine bringen sowie einen Überblick behalten wollen. Außerdem ist ein Putzplan sehr praktisch, wenn du Aufgaben aufteilen möchtest. Ein WG Putzplan oder ein Putzplan für die Familie ist deshalb eine tolle Möglichkeit, die Arbeiten im Bad zu planen und gerecht zu verteilen. Für das Badezimmer haben wir euch einen übersichtlichen Putzplan zum Ausdrucken erstellt, der sowohl wöchentliche als auch monatliche Aufgaben beinhaltet. Damit weiß jede Person, wann sie mit Putzen dran ist, was sie zu tun hat und wie oft etwas gereinigt werden muss.

Putzplan fürs Bad (PDF)

Wöchentliches Putzen

  • Damit das Waschbecken frei von Haaren, Zahncreme, Schminkresten & Co. bleibt, sollte es mindestens einmal in der Woche mit einem Badreiniger geputzt werden. Mit Wasser und kann man sich schnell einen umweltfreundlichen Reiniger selbst herstellen. Auch mit ausgepressten Zitronenschalen lässt sich ein Zitronenreiniger ganz einfach selber machen. Damit kannst du außerdem die Armaturen säubern und Kalkablagerungen entfernen bzw. vorbeugen.
  • Damit Schmutz und Bakterien keine Chance haben, solltest du deine Toilette von innen und außen gründlich sauber machen. Mit einem selbst gemachten WC-Reiniger vermeidest du Plastikmüll und sparst Geld.
  • Auch Badewanne und Dusche freuen sich über eine wöchentliche Putzroutine. Nach dem Reinigen am besten mit einem trockenen Lappen alles abwischen, damit Kalk keine Chance hat. Wenn sich doch mal Kalk gebildet hat, kann man einfach 1-2 Esslöffel Zitronensäure in einem viertel Liter Wasser auflösen und auf die betroffenen Stellen auftragen. Mit einer Sprühflasche oder einem Schwamm die Flüssigkeit verteilen und nach 1-2 Stunden alles wieder abspülen und abwischen.
  • Was wirklich schnell geht, ist den Müll rauszutragen und die Spiegel zu wischen. Mit Zitronensaft, Essig und Wasser ist ein nachhaltiger Glasreiniger im Nu selbst gemacht. Auch mit Wodka lässt sich ein Glasreiniger herstellen.
  • Zuletzt kannst du den Boden im Bad saugen, um Haare und Staub zu entfernen.

Putzroutinen, die monatlich anfallen

Nicht alles im Bad benötigt wöchentliche Aufmerksamkeit. Bei einigen Aufgaben reicht es auch völlig aus, wenn man sie ein- bis zweimal im Monat angeht.

  • Darunter fällt das feuchte Wischen von Fußboden und Fliesen. Fugen reinigen geht besonders gut mit einem Schmutzradierer.
  • Oberflächen (Schränke, Regale usw.) sowie Griffe und Schalter kann man abstauben bzw. kurz feucht wischen. Je nachdem, wie viele Mitbewohner*innen in einem Haushalt leben, kann man hier den Schmutz natürlich auch wöchentlich entfernen.
  • Was bei einem Putzplan fürs Bad nicht fehlen darf, ist die Reinigung des Abflusses. Hier bekommt jede*r schnell selbst heraus, wie oft dies nötig ist. Das Wundermittel Backpulver schafft Abhilfe, wenn der Abfluss verstopft ist.

Lade dir jetzt kostenlos unseren Putzplan für das Badezimmer herunter - trage ein, wer welche Aufgabe übernimmt und setze Häkchen für erledigte Arbeiten. Außerdem kannst du immer den jeweiligen Monat eintragen und eigene Notizen hinzufügen.

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

6 Kommentare