Gardinen waschen - Hausmittel & Tipps

Gardinen schützen nicht nur vor der Sonne, sondern verleihen dem Heim einen wohnlichen und gemütlichen Charakter. Damit du an deinen Vorhängen über viele Jahre Freude hast, solltest du sie richtig pflegen. Hier erfährst du alles, was du beachten musst.

Ein- bis zweimal im Jahr sollte man seine Gardinen waschen. Mit ein paar Hausmitteln werden vergilbte Gardinen wieder strahlend weiß!

Wie oft sollte man Gardinen waschen?

Für gewöhnlich reicht es, die Gardinen ein- bis zweimal pro Jahr zu waschen. Wenn du Haustiere hast, an einer stark befahrenen Straße wohnst oder in deiner Wohnung rauchst, solltest du die Vorhänge bis zu viermal pro Jahr waschen. Der Frühjahrsputz eignet sich wunderbar dazu. Nachdem du die Gardinen abgehangen hast, kannst du am besten gleich die Fenster putzen. Danach ist alles wieder schön sauber und du musst dich eine Weile nicht mehr darum kümmern.

Wie und mit was sollte man Gardinen waschen?

Zunächst solltest du die Bleistäbchen sowie andere Metallteile entfernen. Die Klick-Gleiter zum Aufhängen und andere nicht-metallische Gegenstände kannst du allerdings an den Vorhängen dran lassen. Danach kannst du jeden Vorhang einmal gründlich ausschütteln, um Staub und groben Schmutz zu entfernen.

Damit sich deine Vorhänge beim Waschen nicht verheddern, kannst du sie in einen Kissenbezug oder in ein Wäschenetz geben. So gehen auch keine Kleinteile verloren. Lass den Gardinen in der Waschmaschine genügend Platz und fülle sie daher nur bis zu einem Drittel. So werden Knitterfalten vermieden. Zum Waschen eignet sich ein Schonprogramm mit Feinwaschmittel ohne Schleudern bei 30 Grad. Beachte beim Gardinen waschen unbedingt die Pflegehinweise auf dem Etikett. Eventuell musst du besonders feine Stoffe mit der Hand waschen.

Vorhänge dürfen nicht in den Trockner! Zu groß ist die Gefahr des Einlaufens oder sonstiger Schäden. Schüttel sie nach dem Waschen leicht aus und hänge sie noch feucht wieder auf. Bringe die Beistäbchen zum Beschweren der Vorhänge wieder an und streiche sie etwas glatt. So kommen sie beim Trocknen von alleine wieder in Form und du musst deine Vorhänge nicht bügeln.

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti
Nichts mehr verpassen! Bereits über 160.000 Leser:innen:

Vergilbte Gardinen wieder weiß bekommen

Durch falsches Waschen, Zigarettenrauch oder starke Verschmutzungen können Gardinen einen Grauschleier bekommen oder vergilben. Hier helfen die bewährten Hausmittel dabei, dass die Vorhänge wieder strahlend weiß werden:

Die besten Tipps aus der Community zum Thema

Waschen & Trocknen

Gardinen mit Röllchen im Wäschenetz waschen

Mein letzter Tipp, war, in Sachen "Gardinen aufhängen schnell gemacht". Jetzt der Tipp: Gardinen waschen mit Röllchen ohne Bedenken. Dabei hilft dieses Waschnetz Bild…
9
7
19.3.15 von BernhardS
Gardinen - Stores optimal waschen
Waschen & Trocknen

Gardinen - Stores optimal waschen

Weiße Stores (Bistrogardinen) werden von der Heizungsluft recht grau. Ich weiche sie erst in einer Wäschewanne mit etwas Vollwaschmittel !!! ein. wenn möglich ein…
9
0
1.1.11 von kreativesMaidle
Gardinen waschen ohne Stress
Waschen & Trocknen

Gardinen waschen ohne Stress

Wenn man Gardinen in einen Kopfkissenbezug oder in ein Wäschenetz steckt und so wäscht, habt ihr das Durcheinander mit den Röllchen im Stoff nicht so.…
22
18
16.3.05 von Kirstin
Waschen & Trocknen

Gardinen / Vorhänge in der Waschmaschine waschen

Da kommt wieder die liebe alte kaputte Feinstrumpfhose zum Einsatz! Ich fasse die Gardine (Vorhang) mit einer Hand an der oberen Seite, dort wo sich…
17
22
9.10.11 von lies