Weihnachtszeit ausklingen lassen - bunter Teller und Rezeptnotizen
3

Weihnachtszeit ausklingen lassen - bunter Teller & Rezeptnotizen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit Fotos vom bunten Teller und Rezeptnotizen die Weihnachtszeit ausklingen lassen. Weil in der Zeit VOR Weihnachten immer so viel zu tun ist, verlege ich das Plätzchenbacken oft auf die Weihnachtsferien und dehne es auch noch auf die Zeit DANACH aus.

Die Backzutaten gibt es nach Weihnachten oft zum halben Preis. Die Lieblingsplätzchen einzelner Familienmitglieder backen wir im Januar gerne auch noch einmal.

Ich probiere oft etwas Neues aus und wandle auch viel ab. Damit das alles bis zum nächsten Jahr nicht vergessen ist, habe ich meinen bunten Teller schnell noch fotografiert, bevor alles aufgegessen war, und mir Notizen gemacht, wo ich die Rezepte wiederfinde, was ich verändert habe, welche Zutaten dabei sind oder nicht. 

Butter-Mandel-Sterne

https://www.frag-mutti.de/butter-mandel-sterne-a44661/

Variante: fertige Kekse mit Zuckerguss und Mandelblättern verziert

Gewürzplätzchen

https://www.frag-mutti.de/gewuerzplaetzchen-a44518/

Hinweis: vegan

Variante: als Doppelkekse mit Marmeladenfüllung und Zuckergusstopping (geht schneller)

Knackige Brownies

https://www.frag-mutti.de/knackige-brownies-a44535/

Hinweis: geht sehr schnell

Varianten:

  1. Butter teils durch Marzipanrohmasse ersetzt:  200 g Marzipan 50 g Margarine, 250 g Mehl
    weiße Schokolade durch gehackte Mandeln ersetzt.
  2. Butter/Schokolade ersetzt durch 250 g Nougat und 125 g Butter

Rotweinkuchen-Kugeln

https://www.frag-mutti.de/kleine-kuchen-kugeln-variationen-a39115/

aus Rotwein-Schokoladenkuchen mit Rotwein oder Kaffee

Hinweise:

  • als Kuchen länger haltbar, als Kugeln nicht sehr lange haltbar, deswegen nur so viele Kugeln formen, wie innerhalb weniger Tage gegessen werden.
  • Man braucht nur wenig Flüssigkeit, für halbe Kuchenmenge 3-4 El Rotwein oder Kaffee
  • passt gut zu Glühwein

Schokoladen-Makronen

https://www.frag-mutti.de/schokoladenmakronen-a44536/

Hinweise:

  • man braucht 2 Eiweiß, Menge auf 3 erhöhen und Eigelb für den Vanille-Perlen-Teig verwenden
  • Schokolade durch Kakao ersetzen, dann fällt Eiweiß nicht zusammen
  • wenn der Teig zu flüssig ist vorsichtig Kokosflocken oder Haferflocken unterheben

Vanille-Perlen

https://www.frag-mutti.de/vanillkipferl-panieren-kugeln-fuers-ganze-jahr-a10252/

Hinweis:

  • aus Vanille-Kipferl-Rezept
  • statt 60 Kipferl- ca. 100 Kugeln formen
  • man braucht 3 Eigelb, Eiweiß für Schokoladen-Makronenteig verwenden

Walnuss-Schnitten

https://www.frag-mutti.de/walnuss-schnitten-a44625/

Hinweise:

  • sehr lecker, schmeckt nach Lebkuchen
  • geht sehr schnell!
  • man braucht weder Butter, Margarine noch Öl

Variante: Anstelle von Zitronat etwas Zitronenschale nehmen

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


4
#1
12.1.15, 19:06
gute Idee, Daumen hoch
4
#2
12.1.15, 20:07
Toll, ich speicher mir Deinen Tipp ab und schon hab ich eine schöne Plätzchenauswahl auf einen Blick.
Danke schön.
7
#3
12.1.15, 20:27
Ehrlich gesagt schmecken mir die Plätzchen zu Weihnachten doch viel besser, weil sie doch einfach zu Weihnachten dazugehören und nicht danach.
3
#4
12.1.15, 22:23
Ich würde die Kekse auch vor Weihnachten backen. Aber dann sind Deine Rezepte toll!
Für ein fünfjähriges Kind bist Du ganz schön frühreif! Oder willst Du Dein Geburtsdatum lieber nochmal überprüfen?
2
#5
12.1.15, 23:18
@NFischedick: Klar schmecken die Plätzchen zu Weihnachten am besten. Ein paar Bleche voll kriege ich auch rechtzeitig ferrig, aber der Plätzchenhunger der ganzen Familie ist damit noch nicht gestillt. Und in den Ferien helfen dann alle mit, so dass auch arbeitsintensivere Sorten gebacken werden können. Wir haben sie noch nicht über, aber bei uns beginnt die Lebkuchsaison auch nicht gleich nach den Sommerferien (wie in vielen Supermärkten).Uns schmecken sie im Januar besser als im September.
5
#6
12.1.15, 23:22
@Maeusel: weißt du, seit ich bei Frag Mutti bin, fühle ich mich wie neu geboren ;-) Muss wohl an den erfrischenden Tipps hier liegen.
2
#7
13.1.15, 00:10
@Mafalda: Hast Du denn eine Großfamilie? Dann ist das vielleicht auch was anderes. Bei uns ist das etwas anderes, wir sind nur zu zweit (mein Mann und ich). Leider haben wir keine Kinder.
2
#8 xldeluxe
13.1.15, 00:51
@NFischedick:

Wir haben (bewusst) auch keine Kinder, aber mein Mann isst für drei ;--))))

Weihnachtskekse esse ich gerne bis zum Frühjahr (solange brauche ich auch zur Vernichtung), also ist noch Platz nach oben.

Maronen, Brownies, Vanilleperlen etc. sehe ich jetzt auch nicht unbedingt als Weihnachtskekse an und selbst wenn ein Keks sternförmig ist:

Dann geht eben jeden Tag für mich ein Stern auf ;--))

Sagte ich schon, dass ich die Idee mit dem Foto total schön finde?!?!?!?
1
#9
13.1.15, 10:08
Alle Rezepte hören sich sehr gut an! Ich könnte Plätzchen und Kuchen das ganze Jahr über essen :(
4
#10 jb70
13.1.15, 10:59
In den Ferien gemeinsam (stressfrei) zu backen, ist eine schöne Idee - ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen .
Liegt wahrscheinlich daran, weil man - grad was Weihnachten betrifft - gerne am gewohnten Ablauf festhält.
"Alle Jahre wieder" quasi ;-) .
Passend find' ich es durchaus, der Christbaum wird ja auch nicht gleich am 27. entsorgt.
Gute Anregung - Danke !
1
#11
13.1.15, 11:08
@xldeluxe: Mein Mann würde mich für bescheuert erklären wenn ich nach Weihnachten noch Plätzchen backen würde.
3
#12 xldeluxe
13.1.15, 11:25
@NFischedick:

Bei uns ist zwar sofort nach Weihnachten auch Weihnachten vorbei, aber Kekse gehen immer ;--)
3
#13
13.1.15, 13:39
Als unsere Kinder klein waren, wollten sie mal vor Ostern Kekse ausstechen. Das habe ich auch gerne gemacht. Wir haben sie (die Kekse) nur nicht weihnachtlich bestreuselt, das fand ich dann doch etwas unpassend.
Übrigens geht der Weihnachtskreis offiziell bis zum 2. Februar! So lange lassen wir unseren Tannenbaum zwar auch nicht stehen, weil er dann nur noch sehr traurig aussehen würde und die meisten Kugeln wegen der welken Nadeln schon abgerutscht wären, aber den Schmuck in den Fenstern lasse ich bis Ende Januar noch hängen.
Deshalb ist der Tip sehr gut, auch wenn ich selbst nach Weihnachten keine Kekse mehr gebacken habe.
4
#14
13.1.15, 15:31
@Mauesel: ja so mache ich das auch obwohl mein Baum steht noch weil er noch so schön aussieht .Und in der kalten und dunklen Jahreszeit finde ich es auch noch sehr gemütlich. :-)
3
#15
13.1.15, 16:15
@Maeusel: Für mich endet die Weihnachtszeit an "Heilige 3 Könige". Danach wird die komplette Weihnachtsdeko weggepackt. Ich kann es mir auch ohne Weihnachtsdeko im Wohnzimmer gemütlich machen.
2
#16 Beth
13.1.15, 16:25
Das hat doch nicht nur mit Weihnachten zu tun. Ich backe das ganze Jahr über immer mal Kekse.
Sind doch lecker zu Kaffee und Tee und dem unverhofften Besuch kann man auch schnell eine Tasse Kaffee oder Tee mit Gebäck anbieten.
3
#17
13.1.15, 17:43
@kosmosstern: Unser Tannenbaum mußte leider heute "ausziehen". Das tut mir immer sehr leid, aber er sah wirklich nicht mehr so schön aus. Ich hätte ihn auch gerne noch länger stehenlassen. Gestern abend haben wir zum Abschied noch einmal die Kerzen angezündet.
@Beth: Kekse backe ich auch das ganze Jahr über immer mal wieder, aber die typischen Weihnachtskekse nur in der Adventszeit bzw. kurz davor.
3
#18
13.1.15, 17:52
Mir geht es wie Beth. Ich backe das ganze Jahr über immer wieder Kekse.
Das ist immer wieder eine Freude und ein Genuss für mich und meine Familie.

Die von Mafalda vorgeschlagenen Kekse sind ja auch nicht alle besonders weihnachtlich.

Die typischen Weihnachtskekse esse ich auch am liebsten im Advent.
Aber es gibt doch sooo viel andere Sorten.
Der Kreativität sind da ja keine Grenzen gesetzt.
1
#19
13.1.15, 18:06
OK! Wenn Ihr die Zeit und Lust habt zum Plätzchen backen dann könnt Ihr das gerne tun.
4
#20
13.1.15, 20:13
Wer sowieso sehr oft backt, der kann doch zwischendurch auch mal Kekse backen! Deren Vorteil ist doch, daß sie länger haltbar sind als Kuchen.
#21
13.1.15, 20:34
@Maeusel: Natürlich geht das. Ich backe aber nicht so oft.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen