Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Regenbogendiät: Obst & Gemüse nach Farben

Lesezeit ca. 2 Minuten

Wir verraten dir, warum du jede Woche einen Regenbogen essen solltest und wo du ihn herbekommst.

Sekundäre Pflanzenstoffe sorgen nicht nur für die knalligen Farben in Obst und Gemüse, sondern schützen auch unsere Zellen, helfen unserem Immunsystem und können Herz-Kreislauf-Störungen vorbeugen. 

Jeder Pflanzenfarbstoff hat eine andere Wirkung. Um an möglichst viele von diesen guten Stoffen zu kommen, solltest du deinen Teller so bunt wie möglich gestalten. Damit tust du nicht nur deinem Körper etwas Gutes, ein bunter Teller macht auch gleich gute Laune.  

Auch interessant:
Sparen mit richtiger Ernährung ohne BilligsupermarktSparen mit richtiger Ernährung ohne Billigsupermarkt
Sodbrennen: Richtige Ernährung - kurzfristig hilft HeilerdeSodbrennen: Richtige Ernährung - kurzfristig hilft Heilerde
Gesunde Ernährung: auf Kalorien und Nährwerte achtenGesunde Ernährung: auf Kalorien und Nährwerte achten

Was sagt uns die Farbe beim Obst und Gemüse?

Rot

Der Pflanzenfarbstoff Lycopin sorgt für die rote Farbe. Er fängt schädliche Sauerstoffradikale ein und schützt vor Zellalterung durch Stress oder Sonnenbrand. Lycopin erweitert außerdem die Blutgefäße und wirkt blutdrucksenkend. Lycopine helfen bei permanente Müdigkeit, Lustlosigkeit und Antriebslosigkeit.

Lycopin ist enthalten in:

  • Tomate 
  • Chili
  • roter Paprika
  • rote Beete
  • Erdbeere 
  • Kirsche 
  • rotem Apfel
  • Johannisbeere
  • Hagebutte 
  • Granatapfel 
  • Preiselbeere 
  • Wassermelone

Rezeptideen mit Lycopine:

Um an Lycopine zu kommen, kannst du dieses Rezept für eingelegte Cherrytomaten ausprobieren. Oder wie wäre es mit ein bisschen Fingerfood als leckeren Snack für zwischendurch? Rote Beete lässt sich super auf Vorrat einmachen. 

Orange & Gelb 

Der Pflanzenfarbstoff Karotinoid sorgt für die gelbe, rote und orange Farbe in Obst und Gemüse. Es schützt vor freien Radikalen und damit gegen Zell- und Hautalterung. Karotinoide wirken krebsvorbeugend und unterstützen die Verdauung und den Stoffwechsel.

Karotinoid ist enthalten in:

  • Karotte
  • Kürbis
  • gelber Paprikaschote
  • Pastinake 
  • gelben Zucchini
  • Ingwer
  • Süßkartoffel
  • Safran
  • Vanille
  • Ananas
  • Aprikose 
  • Banane
  • Mandarine
  • Mango
  • Orange 
  • gelber Pflaume
  • Sanddorn
  • Zitrone

Rezeptideen mit Karotinoid:

Um das Ultimative aus der Karotte zu bekommen, eignet sich ein Karottensalat hervorragend, denn erst in Verbindung mit Öl kann dein Körper Karotinoide aufnehmen. Ein herzhaftes Kürbis-Curry mit Süßkartoffeln schmeckt nicht nur an kalten Herbsttagen gut. Oder wie wäre es mit einem wohltuenden Sanddorntee mit Ingwer?

Grün

Der Pflanzenfarbstoff Chlorophyll sorgt für die grüne Farbe. Es fördert die Neubildung von Blutzellen, hilft bei der Blutreinigung und bei Eisen- und Magnesiummangel. Außerdem bekämpft Chlorophyll freie Radikale und bringt den Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht. 

Chlorophyll ist enthalten in:

  • Grünkohl
  • Spinat
  • Brokkoli
  • grünen Erbsen 
  • Gurke
  • Brennnessel
  • Petersilie
  • Koriander
  • Kiwi

Rezeptideen mit Chlorophyll:

Knusprige Grünkohl-Chips sind der ideale Snack für zwischendurch. Darf's ein bisschen mehr sein? Dann probier mal dieses exotische Brokkoli Gericht. Ein wohltuender Brennnesseltee stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern hilft auch bei Blasenentzündung.

Blau & Violett

Der Pflanzenfarbstoff Anthocyan sorgt für die blaue & violette Farbe. Der Stoff besitzt einen Anti-Aging-Effekt, da er u.a. freie Radikale bekämpft. Anthocyane verbessern die Sehkraft und das Gedächtnis, und senken den Blutdruck.  

Anthocyan ist enthalten in:

  • Aubergine
  • roten Zwiebeln 
  • Rotkohl
  • roter Beete
  • Brombeere
  • Feige
  • schwarzer Johannisbeere
  • Pflaume

Rezeptideen mit Anthocyan:

Zum Frühstück eignet sich dieses leckere Müsli mit Feigen besonders gut. Die vegetarischen Auberginen-Cannelloni sind der absolute Hit in der Community. Rote Zwiebeln kannst du super einfach einlegen und für alle möglichen Gerichte und Salate als leckeres Topping verwenden. 

Probier’s aus und mal deinen Teller bunt!

Folge unserem Kanal "Frag Mutti TV" auf YouTube:

Kostenlos abonnieren

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
7 Ernährungsmythen auf der Spur
Nächster Tipp
Distel – Wirkung und Anwendung
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Sparen mit richtiger Ernährung ohne Billigsupermarkt
Sparen mit richtiger Ernährung ohne Billigsupermarkt
112 37
Sodbrennen: Richtige Ernährung - kurzfristig hilft Heilerde
Sodbrennen: Richtige Ernährung - kurzfristig hilft Heilerde
20 31
Gesunde Ernährung: auf Kalorien und Nährwerte achten
Gesunde Ernährung: auf Kalorien und Nährwerte achten
37 45
Cholesterinbewusste Ernährung mit Alba-Öl
Cholesterinbewusste Ernährung mit Alba-Öl
9 37
Ausgewogene Ernährung bei Mangelerscheinungen
Ausgewogene Ernährung bei Mangelerscheinungen
21 4
Noch keine Kommentare

Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen